The Fresh Loaf

News & Information for Amateur Bakers and Artisan Bread Enthusiasts

Feed aggregator

Koreanischer Kimchi-Topf - Kimchi Jjigae

Chili und Ciabatta - March 19, 2017 - 9:00pm

Im Januar hatte ich meine Kimchi-Bestände wieder erneuert, wobei ich kein reines Chinakohl-Kimchi mache, sondern sehr glücklich mit dem Kimchi nach Frl. Kimchi bin. Ein allerletztes Glas der Vorproduktion wollte allerdings noch verwertet werden. Ein Teil war in den Kimchi-Pfannkuchen gewandert, mit dem Rest wollte ich jetzt Kimchi-Suppe (Kimchi Jjigae) machen. Nach dem Durchlesen verschiedener Rezepte und Kommentare (z.B. bei der New York Times) bin ich bei einem relativ schlichten Rezept ohne viel Schnickschnack bei Asien kulinarisch hängen geblieben.

Gegessen habe ich es als "Petra allein zu Haus"-Essen, allerdings gleich einen 2-Portionen-Ansatz gekocht, so dass Helmut abends auch noch davon profitieren konnte. Um es vorneweg zu nehmen: ich war begeistert von den komplexen säuerlich-scharfen Aromen und den verschiedenen Konsistenzen: knackiges Kimchi, festeres Fleisch und fluffiger Tofu arbeiten hier Hand in Hand. Ich bin ja sonst kein großer Tofu-Freund mit Ausnahme des wunderbaren knusprig gebackenen - hier hat er aber seine Berechtigung. Dazu gab's etwas Reis. Ein klasse Essen, ich freu mich schon auf die Wiederholung! Vegetarier lassen das Fleisch einfach weg.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Koreanischer Kimchi-Topf - Kimchi Jjigae Kategorien: Eintopf, Kimchi, Schwein, Korea Menge: 2 Personen Zutaten 1 Essl.   Öl; zum Braten 150 Gramm   Schweinebauch oder Schweinenacken, in etwa 5 cm       -große und 1/2 cm dünne Scheiben geschnitten 250 Gramm   Kimchi aus Chinakohl, in mundgerechte Stücke       -geschnitten (P: Frl. Kimchis Kimchi, gut       -gereift) 25 ml   Kimchi-Flüssigkeit 1 Essl.   Gochujang (Koreanische Chilipaste) 1/2 Teel.   Zucker       Salz, nach Bedarf 200 Gramm   Fester Tofu, zwischen Küchenpapier getrocknet,       -gewürfelt 2 Essl.   Schnittlauch, in gut 1 cm lange Stücke       -geschnitten 1     Frühlingszwiebel; in Ringe geschnitten 1     Rote Chili, entkernt, gehackt       Sesamöl; zum Beträufeln Quelle   nach   Asien kulinarisch   Erfasst *RK* 08.02.2017 von   Petra Holzapfel Zubereitung

In einem weiten Topf das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen und das Fleisch etwa 5 Minuten anbraten. Jetzt die Hitze auf mittel-hoch stellen und das Kimchi kurz mit anbraten, dann die Kimchi-Flüssigkeit, Gochujang, Zucker und eine Prise Salz hinzufügen. Alles gut vermischen und dann unter Rühren das Wasser hinzugeben und aufkochen lassen. Etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Den Tofu zugeben und alles für weitere 2-3 Minuten köcheln lassen, nochmal abschmecken.

Vor dem Servieren Schnittlauch, Frühlingszwiebel und die Chili hinzugeben (etwas zu Dekorieren zurückbehalten) und alles gut vermischen.

Das Kimchi Jjigae auf Schalen oder Teller aufteilen, mit dem restlichen Schnittlauchmix und mit etwas Sesamöl beträufeln. Mit Reis servieren.

Anmerkung Petra: Köstlich! Perfekter säuerlich-scharfer Aromenmix, schnell gemacht.

=====

// <![CDATA[ // &lt;![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = &#39;&#39;;var pfHeaderTagline = &#39;&#39;;var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = &#39;right&#39;;var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = &#39;&#39;;var pfBtVersion=&#39;1&#39;;(function(){var js, pf;pf = document.createElement(&#39;script&#39;);pf.type = &#39;text/javascript&#39;;if(&#39;https:&#39; == document.location.protocol){js=&#39;https://pf-cdn.printfriendly.com/ssl/main.js&#39;}else{js=&#39;http://cdn.printfriendly.com/printfriendly.js&#39;}pf.src=js;document.getElementsByTagName(&#39;head&#39;)[0].appendChild(pf)})(); // ]]&gt; // ]]>

Merken

Categories: Blogs, The Bread Feed

Balsamico-Schmorbraten aus dem Slow Cooker mit Erbsen-Pfifferlings-Kartoffelstampf

Chili und Ciabatta - March 16, 2017 - 9:00pm

Wenn das Wetter es zulässt, sind die Wochenenden oft zweigeteilt: an einem Tag wird im Garten gewerkelt, am anderen Tag machen wir einen Geocaching-Ausflug.

Genauso war es am letzten Samstag, da wurde Unkraut gejätet und die Hochbeete aufgefüllt, am Sonntag ging's zum Cachen in die Oberpfalz. Weil man erfahrungsgemäß nach der Rückkehr vom Wandern gerne ein herzhaftes Essen auf dem Teller hat, habe ich schon am Samstag den Slow Cooker mit einem größeren Stück dicker Schulter vom Rind bestückt, Vorlage war ein Slow Cooker Balsamic-Braised Pot Roast einer kanadischen Seite. Um noch ein bisschen mehr Aroma herauszukitzeln, habe ich das Fleisch und die Zwiebeln zu Beginn kräftig angebraten. Dann verschwand der Braten zusammen mit einem kräftigen Schmorsud für 10 Stunden auf low im Slow Cooker, wobei ich das Fleisch nach 5 Stunden einmal gewendet habe.

Abends dann mit dem Löffel auf den Braten gedrückt: hm, fühlt sich noch recht fest an. Ich muss gestehen, die Erwartungen waren zu diesem Zeitpunkt nicht sehr hoch... Also kurz entschlossen die Zeituhr an den Slow Cooker gehängt und am nächsten Tag noch einmal ab 15 Uhr eingeschaltet, geplante Essenzeit war 19 Uhr.

Tatsächlich kamen wir erst gegen 18 Uhr wieder. Wie empfohlen, habe ich die Sauce gebunden, dabei aber deutlich weniger Mehl eingesetzt. Parallel habe ich ein paar mehlig kochende Kartoffeln für einen Stampf gekocht und einige Pfifferlinge aus dem Vorrat in einer Pfanne gebraten, sowie etwas Milch mit Sahne erhitzt und darin einige TK-Erbsen aufgetaut. Zusammen ergab das einen schnellen Erbsen-Kartoffelstampf mit Pfifferlingen.

Das Fleisch habe ich dünn aufgeschnitten: schneidet sich eigentlich sehr angenehm.

Hungrig ging's an's Essen. Halt: schnell noch ein Handyfoto als Dokumentation. Und dann die ersten Bissen - was für eine Überraschung! Das Fleisch wunderbar zart und saftig, trotz der langen Garzeit überhaupt nicht zerfasert oder trocken. Auch wenn das Foto keine Offenbarung ist, das Fleisch war es und aus diesem Grund muss das Rezept hierher :-)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Balsamico-Schmorbraten im Slow Cooker Kategorien: Fleisch, Rind, Slowcooker Menge: 4 bis 6 Portionen Zutaten       Öl; zum Anbraten 1,3 kg   Rinderschmorbraten aus der Schulter (P: dicker       -Bug, dicke Schulter)       Salz 1 groß.   Rote Zwiebel; in Streifen 3     Knoblauchzehen; fein gehackt 100 ml   Fleischbrühe 80 ml   Kräftiger Rotwein 80 ml   Balsamico 1 1/2 Essl.   Tomatenmark 3/4 Essl.   Dijonsenf 3/4 Essl.   Worcestershire Sauce 10 Gramm   Honig 1     Lorbeerblatt 1 Teel.   Rosmarin-Salbei-Rub; alternativ etwas gehackter       -Rosmarin       Pfeffer H ZUM BINDEN 15 Gramm   Mehl 60 ml   Wasser Quelle   modifiziert nach   Canadian Living Magazine: December 2015   Erfasst *RK* 13.03.2017 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Das Fleisch kräftig mit Salz würzen. Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch von allen Seiten kräftig braun anbraten. Fleisch herausnehmen, beiseite stellen, Temperatur reduzieren. Zwiebeln und Knoblauch im Bratfett anbraten, gegebenenfalls noch etwas Öl hinzufügen. Sobald die Zwiebeln leicht gebräunt sind, diese in den Slow Cooker geben, das Fleisch darauflegen.

Die restlichen Zutaten mischen und in den Bräter gießen und zum Kochen bringen, dabei mit einem Holzspatel die Bratrückstände loskratzen. Den Bräterinhalt über den Braten gießen. Den Slowcooker schließen und den Braten auf low 8-10 Stunden garen. Ich habe das Gericht am Vortag vorbereitet und den Braten nch 5 Stunden einmal gewendet. Da mir das Fleisch noch recht fest erschien, habe ich es am nächsten Tag vor dem Essen per Zeitschaltuhr noch einmal 4 Stunden auf low erhitzt. 20 Minuten vor dem Essen das in Wasser angerührte Mehl zugeben und auf high schalten. Sauce nochmal abschmecken. Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.

Anmerkung Petra: ich war absolut überrascht, wie superzart und saftig das Fleisch war. Schön kräftige Sauce!

Bei uns gab es dazu einen Erbsen-Kartoffelstampf mit Pfifferlingen. Klasse Essen, wenn man von einem Ausflug nach Hause kommt :-)

=====

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Erbsen-Kartoffelstampf mit Pfifferlingen Kategorien: Beilage, Kartoffel, Gemüse, Pilz Menge: 2 Personen Zutaten 400 Gramm   Mehlige Kartoffeln       Salz 1 Essl.   Butter 1 Essl.   Öl 150 Gramm   Pfifferlinge (P: TK) 125 Gramm   Milch 25-50 Gramm   Sahne 75 Gramm   TK-Erbsen Quelle   eigenes Rezept   Erfasst *RK* 13.03.2017 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Die Kartoffeln schälen, halbieren und in Salzwasser gar kochen.

Währenddessen Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pfifferlinge hineingeben. Unter Rühren braten, salzen udn pfeffern.

Milch und Sahne erhitzen, die Erbsen hineingeben und auftauen lassen. Flüssigkeit salzen und pfeffern.

Die Kartoffeln abgießen, mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Nach und nach die Flüssigkeit bis zur gewünschten Konsistenz zugeben, die Pfifferlinge untermischen, nochmal abschmecken.

Anmerkung Petra: Der Kartoffelstampf passt prima zum Balsamico- Schmorbraten aus dem Slow Cooker. Natürlich kann man die Erbsen auch separat kochen.

=====

// <![CDATA[ // &lt;![CDATA[ // &amp;lt;![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = &amp;#39;&amp;#39;;var pfHeaderTagline = &amp;#39;&amp;#39;;var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = &amp;#39;right&amp;#39;;var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = &amp;#39;&amp;#39;;var pfBtVersion=&amp;#39;1&amp;#39;;(function(){var js, pf;pf = document.createElement(&amp;#39;script&amp;#39;);pf.type = &amp;#39;text/javascript&amp;#39;;if(&amp;#39;https:&amp;#39; == document.location.protocol){js=&amp;#39;https://pf-cdn.printfriendly.com/ssl/main.js&amp;#39;}else{js=&amp;#39;http://cdn.printfriendly.com/printfriendly.js&amp;#39;}pf.src=js;document.getElementsByTagName(&amp;#39;head&amp;#39;)[0].appendChild(pf)})(); // ]]&amp;gt; // ]]&gt; // ]]>

Merken

Merken

Categories: Blogs, The Bread Feed

Bratkartoffelsalat mit Fenchel, Feldsalat und Bratwurst

Chili und Ciabatta - March 14, 2017 - 9:00pm

Noch sind selbst gemachte fränkische Bratwürste im Tiefkühler :-)

Nach einem Tag voller Gartenarbeit waren sie eine wunderbare Ergänzung für diesen schnellen Bratkartoffelsalat mit Feldsalat und Fenchel, für den ich die letzten Bamberger Hönchen schon am Vortag gekocht hatte. Etwas steirisches Kürbiskernöl im Dressing und einige geröstete Kürbiskerne, dazu hatte Helmut einen Wein aus der Südsteiermark ausgesucht, der ausgezeichnet passte.

 

Und der passende Wein zum Bratkartoffelsalat kommt aus der Südsteiermark #stefanpotzinger #wein #morillon

Ein Beitrag geteilt von Petra Holzapfel (@casca13) am 11. Mär 2017 um 10:24 Uhr

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Bratkartoffelsalat mit Fenchel, Feldsalat und Bratwurst Kategorien: Hauptspeise, Wurst, Salat Menge: 2 Portionen Zutaten 500 Gramm   Kleine festkochende Kartoffeln (P: Bamberger       -Hörnchen) 50 Gramm   Feldsalat; geputzt, gewaschen 1     Fenchelknolle 1     Zwiebel; in Streifen H DRESSING 2 Essl.   Sherryessig 2 Essl.   Brühe       Salz       Pfeffer 1 Teel.   Honig 2 Essl.   Rapsöl 1 1/2 Essl.   Kürbiskernöl       Sonnenblumenöl; zum Braten 200-250 Gramm   Fränkische Bratwürste; Nürnberger Bratwürstchen       -(P: selbst gemacht) H ZUM BESTREUEN 1 Essl.   Kürbiskerne; geröstet       Fenchelgrün; gehackt Quelle   modifiziert nach   Brigitte   Erfasst *RK* 13.03.2017 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Die Kartoffeln evtl. schon am Vortag kochen, ausdämpfen lassen und noch warm pellen. Komplett auskühlen lassen.

Den Fenchel putzen, dabei die Stängelansätze und die äußerste Schicht entfernen (diese für Gemüsebrühe beiseite legen). Fenchel der Länge nach halbieren und in ganz dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Den Fenchel salzen und mit den Händen kurz verkneten.

Alle Zutaten für's Dressing verrühren. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden.

Etwas Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Bratwürste darin bei mittlerer Hitze 8 Minuten von allen Seiten braten. Auf einem Teller im 80°C heißen Ofen warm halten.

Weiteres Öl in die Pfanne geben. Die Kartoffeln darin bei nicht zu hoher Hitze goldbraun und knusprig braten. In den letzten 2-3 Minuten die Zwiebelstreifen dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Bratkartoffeln auf eine Platte geben, Fenchel und Feldsalat locker untermischen, die Bratwürstchen darauf verteilen. Alles mit dem Dressing beträufeln und die Kürbiskerne sowie das Fenchelfrün darüberstreuen.

Anmerkung Petra: superleckere Kombination, die recht schnell gemacht.

=====

var pfHeaderImgUrl = '';var pfHeaderTagline = '';var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = 'right';var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = '';var pfBtVersion='1';(function(){var js, pf;pf = document.createElement('script');pf.type = 'text/javascript';if('https:' == document.location.protocol){js='https://pf-cdn.printfriendly.com/ssl/main.js'}else{js='http://cdn.printfriendly.com/printfriendly.js'}pf.src=js;document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(pf)})();
Categories: Blogs, The Bread Feed

Chleb żytni z ziarnami. Marcowa Piekarnia

W Poszukiwaniu - March 13, 2017 - 12:00pm
Stanęłabym nawet na głowie, żeby upiec chleb żytni w Marcowej Piekarni. Piekarnia Amber stała się dla mnie już dawno ważnym punktem w każdym miesiącu i kiedy ostatnio we wspólnym pieczeniu przeszkodził mi wyjazd, czułam wręcz niedosyt. Teraz upiekłam. 
Piekliśmy doskonały chleb żytni z ziarnami, zaproponowany przez Jacka. Nad chlebami żytnimi mogę się rozpływać w zachwytach bez końca. Wszyscy je w domu lubimy. Dla mnie im cięższy, bardziej razowy, tym lepszy. Tu mamy wariant pośredni, idealny jako chleb codzienny. Oczywiście to nie jest chleb "najszybszy", "błyskawiczny", "najprostszy" i może jeszcze "bez pieczenia". To chleb, któremu musimy poświęcić czas i uwagę. 



Chleb żytni z ziarnamiZaczyn 
30 g zakwasu żytniego 100%3 g soli155 g mąki żytniej 1150 lub 1400 (można zastąpić: 105 g żytniej jasnej typ 720 + 50 g żytniej razowej typ 2000)155 g wody
Dodanie soli ma tu na celu spowolnienie fermentacji zaczynu, aby uzyskać bogatszy aromat chleba.
Trzymamy 8-9 godzin w ciepłym miejscu (np. piekarnik o temperaturze 35 st. C), potem przenosimy do temperatury ok. 23 st. C, łączny czas fermentacji zaczynu 18-24 godziny.
Ziarna (zaparzamy przez 2-3 godziny, przed robieniem ciasta)
25 g słonecznika25 g sezamu25 g siemienia lnianego150 g wody (wrzątek)
Ziarna zalać wrzącą wodą, przykryć, zostawić na 2-3 godziny.
Ciasto właściwe 
zaczyn (cały)ziarna250 g mąki żytniej 1150 lub 1400 (można zastąpić: 170 g żytniej jasnej typ 720 + 80 g żytniej razowej typ 2000)50 g mąki jasnej pszennej (lub jak u mnie orkiszowej jasnej)40 g wody24 g melasy (dodałam miód gryczany)5 g soliewent. 5 g drożdży - ja nie dodaję drożdży do chlebów na zakwasie+ ziarna do posypania foremki i chleba
Wszystkie składniki wymieszać, zostawić na 45 minut pod przykryciem.
Foremkę posmarować olejem, obsypać ziarnami, przełożyć ciasto, wyrównać, posypać ziarnami, zostawić do wyrastania w temperaturze ok. 30 st. C. Jeśli dodajemy drożdże, chleb będzie wyrastał 45-90 minut, jeśli pieczemy na samym zakwasie, to cierpliwie czekamy - u mnie trwało to ok. 3 godziny.
Pieczenie : 10 minut 250 st. C z parą, 45 minut 200 st. C, po upieczeniu spryskać wodą i zostawić jeszcze na 3 minuty w piekarniku.




Categories: The Bread Feed

Schinken-Canneloni mit Käse

Chili und Ciabatta - March 12, 2017 - 9:00pm

Wer u.a. üppige Kanelbullar essen möchte, der muss an anderen Tagen eben etwas sparsamer sein mit seinem Kalorienhaushalt ;-)

Als 5:2-Essen gab's deshalb am Donnerstag mit einem bunten Gemüsemix und Ziegenfrischkäse gefüllte Schinkenscheiben, eingebettet in einer Tomatensauce, überbacken mit (wenig ;-) Gouda. Wenn man die Zucchini und Paprika für die Füllung schön lange brät - sie sollen durchaus einige Röstaromen aufweisen - dann ist das ein wunderbares "Fasten"-Essen :-)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Schinken-Cannelloni mit Käse Kategorien: Gratin, Auflauf, Gemüse, LowCarb, Diät Menge: 2 Portionen Zutaten 50 Gramm   Zwiebelwürfelchen 300 Gramm   Rote und gelbe Paprikaschoten in Würfeln (netto) 200 Gramm   Zucchiniwürfel netto 10 Gramm   Öl       Salz       Pfeffer 1 Prise   Gemahlene Chilis 1 Schuss   Zitronensaft 1 Dose   Stückige Tomaten (400 g)       Frische Thymianblättchen 4 Scheiben   Kochschinken* (200 g) 50 Gramm   Ziegenfrischkäse (P: 100 g)** 30 Gramm   Gouda, gerieben Quelle   modifiziert nach   essen&trinken Für jeden Tag, Heft 11/2016   Erfasst *RK* 10.03.2017 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Zucchini und Paprika zugeben, kräftig anbraten, bis sie leicht braune Stellen aufweisen, das dauert eine Zeit!. Mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Die Tomaten in eine Schüssel geben, mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. 2/3 davon in eine Auflaufform (Bodenfläche 20 x 15 cm) geben.

Die Schinkenscheiben mit dem Gemüse füllen. Den Frischkäse darauf verteilen, Schinken aufrollen. Die Rollen nebeneinander in die Form geben. Mit den restlichen Tomaten und dem Gouda bestreuen. Im heißen Ofen im unteren Drittel 10-15 Minuten goldbraun backen (Ich hatte das vorbereite Gericht kalt in den Backofen geschoben: das hat bei mir eher 20-30 Minuten gebraucht).

Anmerkung Petra: schmeckt richtig klasse! Pro Person etwa 400 kcal.

*bei mir waren es 5 Scheiben Schinken - ich habe eine der Länge nach geviertelt und auf die anderen verteilt.

** ich hatte noch 50 g Ziegenfrischkäse übrig, diese mit dem Gouda auf dem Gratin verteilt. Damit erhöht sich die Kalorienanzahl pro Person auf 450.

=====

// <![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = '';var pfHeaderTagline = '';var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = 'right';var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = '';var pfBtVersion='1';(function(){var js, pf;pf = document.createElement('script');pf.type = 'text/javascript';if('https:' == document.location.protocol){js='https://pf-cdn.printfriendly.com/ssl/main.js'}else{js='http://cdn.printfriendly.com/printfriendly.js'}pf.src=js;document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(pf)})(); // ]]>

Categories: Blogs, The Bread Feed

Grießpudding mit Heidelbeerkompott und Amarettini

Chili und Ciabatta - March 9, 2017 - 8:00pm

Die Waldheidelbeerernte letztes Jahr war üppig - dementsprechend liegen noch reichlich Vorräte im Tiefkühler. So werde ich immer hellhörig, wenn ich wieder neue Rezepte sichte, so wie kürzlich über einen Newsletter bei Lecker. Ich konnte gar nicht anders, als das Dessert zuzubereiten :-)

Die angegebene Menge kam mir für 4 schon sehr reichlich vor, ich habe sie gleich mal auf 2/3 gekürzt. Aber auch damit ergeben sich noch 4 große Gläser - im Rahmen eines Menüs würde ich das auf 8 Portionen aufteilen.

Geschmacklich hat uns das geschichtete Dessert aber absolut überzeugt: nicht zu süßer cremiger Grießpudding (ich habe entgegen meiner sonstigen Gewohnheit diesmal tatsächlich Weichweizen verwendet) wechselt mit fruchtigem Beerenkompott ab, dazu die Mandeltöne der Amarettini, klasse! Das schiebe ich gerne in den Ordner "Gäste-geeignet"!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Grießpudding mit Heidelbeerkompott und Amarettini Kategorien: Dessert, Creme, Früchte, Keks Menge: 4 bis 8 Gläser Zutaten H HEIDELBEERKOMPOTT 15 Gramm   Speisestärke 150 ml   Kirschnektar; aufgeteilt (2 x 75 ml) 200 Gramm   TK-Heidelbeeren; aufgeteilt (2 x 100 g) 15 Gramm   Vanillezucker 15 Gramm   Zucker H PUDDING 500 ml   Milch 45 Gramm   Zucker; getrennte Verwendung (25 g + 15 g) 55 Gramm   Weichweizen-Grieß 1     Ei (M); getrennt 1 Prise   Salz 75 Gramm   Schlagsahne H SOWIE 50 Gramm   Amarettini; grob zerbröselt Quelle   modifiziert nach   Lecker   Erfasst *RK* 07.02.2017 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Für das Heidelbeerkompott die Stärke mit 70 ml Nektar glatt rühren. 100 g Heidelbeeren, Vanillezucker, 15 g Zucker und 70 ml Nektar in einem Topf aufkochen. Die angerührte Stärke einrühren, unter Rühren etwa 1 Minute köcheln lassen. 100 g tiefgefrorene Beeren zugeben, unterrühren und beiseite stellen.

Für den Pudding Milch und 25 g Zucker aufkochen. Den Grieß unter Rühren mit dem Schneebesen einstreuen, einmal aufkochen. Herdplatte ausschalten und den Pudding zugedeckt etwa 5 Minuten quellen lassen. Währenddessen das Eigelb mit 75 g Sahne verschlagen, in den Grießbrei einrühren.

Den Eischnee mit einer Prise Salz steif schlagen, dann langsam 15 g Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee unter den Grießpudding heben.

Den Grießpudding noch warm abwechselnd mit dem Heidelbeerkompott in Gläser schichten, dabei immer ein paar Amarettinibrösel zwischen die Schichten geben. Die Gläser bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit Amarettinibröseln bestreuen.

Anmerkung Petra: Geschmacklich super, nicht zu süß, schöner Kontrast von cremigem Pudding und säuerlichem Kompott. Die Amarettini passen klasse! Bei längerem Stehen lösen sich die Amarettinibrösel, deshalb sollte man die letzten erst unmittelbar vor dem Verzehr aufstreuen.

Zur Menge: ich habe 2/3 vom Originalrezept zubereitet, das eigentlich für 4 Personen gedacht war - das fand ich aber deutlich zu viel. Auch die obige Menge für 4 Personen ist noch üppig und im Rahmen eines Menüs nicht zu schaffen. Für 4 große Gläser habe ich geschichtet: 80 g Grießpudding, 40 g Heidelbeerkompott, 80 g Grießpudding, 40 g Heidelbeerkompott, dazwischen jeweils einige Amarettinibrösel. Vor dem Servieren mit den restlichen Bröseln bestreuen.

=====

// <![CDATA[ // &lt;![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = &#39;&#39;;var pfHeaderTagline = &#39;&#39;;var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = &#39;right&#39;;var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = &#39;&#39;;var pfBtVersion=&#39;1&#39;;(function(){var js, pf;pf = document.createElement(&#39;script&#39;);pf.type = &#39;text/javascript&#39;;if(&#39;https:&#39; == document.location.protocol){js=&#39;https://pf-cdn.printfriendly.com/ssl/main.js&#39;}else{js=&#39;http://cdn.printfriendly.com/printfriendly.js&#39;}pf.src=js;document.getElementsByTagName(&#39;head&#39;)[0].appendChild(pf)})(); // ]]&gt; // ]]>

Merken

Categories: Blogs, The Bread Feed

Domowa czekolada z orzechami włoskimi, malinami, kokosem...

W Poszukiwaniu - March 9, 2017 - 4:22am
O domowej czekoladzie nie mogę przestać pisać. Napisałam już dużo, ale ponieważ ciągle próbuję nowych smaków, to co chwila znajduję coś, co warto uwiecznić. Taka jest właśnie czekolada poniżej. Robiliśmy ją w tej wersji już trzykrotnie. To czekolada dla wielbicieli różnorodnych smaków. Lekko kwaskowata suszona malina, lekko słodki kokos i wytrawny orzech włoski. Na pewno nie dla wielbicieli mdłosłodkich masowych wyrobów czekoladowych. Mało słodka. Z wyraźną goryczką ziarna kakaowego. Pełna smaku czekolady. Nieco wytrawna. 
Początkującym proponuję przeczytanie mojego pierwszego czekoladowego wpisu, tam opisane jest wszystko dokładniej, a wiele ciekawych pomysłów znajduje się w komentarzach. 
Myślałam też nad dodaniem do czekolady tłuszczu kakaowego, bo bardzo poprawia on konsystencję, czekolada staje się bardziej jednorodna i aksamitna. Ale nie zdecydowałam się, choć dodawany jest on powszechnie do czekolad. Przecież w ziarnie kakaowym jest naturalna zawartość tłuszczu kakaowego i to aż 50%! Zdecydowałam, że wystarczy. To nic, że moja czekolada nie wygląda tak idealnie, ale za to jest idealna.



Czekolada z orzechami włoskimi, malinami i kokosem
760 g prażonych ziaren kakaowca*350 g nierafinowanego cukru trzcinowego200 g wiórków kokosowychsuszone maliny**, orzechy włoskie - ile lubimy i ile się zmieści:-)
*Aby uzyskać taką ilość, potrzebowałam 1 kg surowych ziaren, po uprażeniu i wyłuskaniu ziarna straciły wagowo mniej-więcej 25%. Za każdym razem ilość ta nieznacznie waha się.
**Polecam w sezonie samodzielne suszenie malin. W suszarce do grzybów i owoców jest to zupełnie bezproblemowa czynność, a maliny pięknie zachowują swój kształt i wszystkie walory.
Ziarna wraz z wiórkami i cukrem zmielić 5-6 razy w młynku żarnowym (śrutownik), podobno udaje się też w thermomixie, ale nie mam thermomixa i nie sprawdzałam. Po kilkakrotnym zmieleniu masa osiągnie półpłynną konsystencję, stanie się bardziej jednolita i płynna. 
Wstawić masę do kąpieli wodnej i i delikatnie podgrzewać, mieszając. Czekolada stanie się bardziej jednolita i płynna.
Po podgrzaniu warto czekoladę nieco schłodzić, tak jak pisałam wcześniej, np. na granitowym blacie. Ja etap chłodzenia pomijam, choć nie do końca***. 
Płynną czekoladę wylewać do foremek (można na talerze wyłożone folią aluminiową), ładnie i w miarę równo rozprowadzić, delikatnie wcisnąć maliny i orzechy. Poczekać, aż czekolada stężeje. 
***Po przelaniu do foremek, zostawiam czekoladę w chłodnym miejscu, zachowując w ten sposób w formie szczątkowej etap chłodzenia.
I oczywiście życzę smacznego:-).


Categories: The Bread Feed

Tunesischer Spinatkuchen mit Brot und Schafskäse

Chili und Ciabatta - March 7, 2017 - 8:00pm

Während der küchenlosen Zeit habe ich angefangen, meine Kochbuchregale auf- und umzuräumen. Dabei fiel mir wieder einmal auf, dass viele Bücher nach dem Kauf relativ unbeachtet im Regal stehen bleiben. Vor 12 Jahren habe ich schon einmal eine dKduW-(dein Kochbuch, das unbekannte Wesen)-Aktion gestartet: ein zufällig gewähltes Kochbuch aus dem Regal genommen und etwas daraus gekocht. Später wurde dann bei Foodfreak sogar ein Blog-Event daraus.

Ich habe mir jetzt vorgenommen, diese Aktion für mich wiederzubeleben und wenn möglich jede Woche ein Rezept aus dem Kochbuchbestand nachzukochen. Mal sehen, wie lange ich durchhalte ;-)

Den Anfang macht Tasty: Get Great Food on the Table Every Day* von Roy Finamore, ein Kochbuch, das völlig zu unrecht schon fast in Vergessenheit geraten war. Dabei hatte mir das Buch damals so gut gefallen, dass ich noch zwei weitere Bücher des Autors erstanden habe: eines zum Thema Fisch*, eines zum Thema Kartoffeln*.

Beim Querlesen bin ich bei einem Tunisian Spinach Nibble hängengeblieben, einer Art Spinat-Frittata, angereichert mit joghurtgetränkten Brotwürfeln (wunderbare Resteverwertung!), die im Ofen goldbraun gebacken wird und durch Feta noch etwas Würzigkeit bekommt. Ein kleiner Tomatensalat hat mir als Ergänzung gut gefallen.

Den gestürzten "Kuchen" kann man in Tortenstücke schneiden, nach Belieben warm oder kalt servieren. In kleineren Stücken ist er picknick-tauglich, passt auf ein Buffet oder zum Brunch  -  auch zum Osterfrühstück würde mir dieses Gericht gut gefallen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Tunesischer Spinatkuchen mit Brot und Schafskäse Kategorien: Buffet, Snack, Brot, Resteverwertung, Vegetarisch Menge: 3 Personen Zutaten 150 Gramm   Landbrot; sehr klein gewürfelt, gerne dicht und       -elastisch (P: Altamura) 250 Gramm   Vollmilch-Joghurt 300 Gramm   Blattspinat; blanchiert, gut ausgedrückt und       -gehackt       -(P: TK) 4     Eier (M) 2-3 Teel.   Harissa 1 Teel.   Fenchelsaat*; fein gemörsert       Salz       Pfeffer 125 Gramm   Feta; klein gewürfelt 2 Essl.   Olivenöl; zum Braten Quelle   nach   Roy Finamore   Tasty: Get Great Food on the Table Everyday   Erfasst *RK* 07.03.2017 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Brot und Joghurt in einer Schüssel gut verrühren und 1 Stunde bei Raumtemperatur quellen lassen, dann den gehackten Spinat untermischen.

Die Eier mit Harissa und gemörserter Fenchelsaat verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen, dann unter die Brotmasse rühren. Zuletzt den Käse untermischen, nochmal abschmecken.

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Das Ölivenöl in eine schwere Pfanne geben (Backofen-geeignet, möglichst nicht haftend), die Pfanne im Backofen aufheizen.

Die Pfanne herausnehmen, die Spinatmasse hineingeben und gleichmäßig darin verteilen, dabei flach drücken. Die Pfanne wieder in den Backofen stellen und den Spinatkuchen etwa 40 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Die Pfanne aus dem Backofen holen, den Kuchen auf eine Platte stürzen. Nach Belieben in Tortenstücke oder Rauten schneiden, warm oder bei Raumtemperatur servieren.

Anmerkung Petra: Würziger, lockerer Spinat"kuchen", prima! Hier gab's einen kleinen Tomatensalat dazu, passte sehr gut. Im Original für 6 Personen ausgeschrieben - das ist dann aber nur ein Appetithäppchen.

*Den Fenchel habe ich schon etwas reduziert, man könnte ihn auch weglassen.

=====

// <![CDATA[ // &lt;![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = &#39;&#39;;var pfHeaderTagline = &#39;&#39;;var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = &#39;right&#39;;var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = &#39;&#39;;var pfBtVersion=&#39;1&#39;;(function(){var js, pf;pf = document.createElement(&#39;script&#39;);pf.type = &#39;text/javascript&#39;;if(&#39;https:&#39; == document.location.protocol){js=&#39;https://pf-cdn.printfriendly.com/ssl/main.js&#39;}else{js=&#39;http://cdn.printfriendly.com/printfriendly.js&#39;}pf.src=js;document.getElementsByTagName(&#39;head&#39;)[0].appendChild(pf)})(); // ]]&gt; // ]]>

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann.

Merken

Categories: Blogs, The Bread Feed

Westafrikanischer Hähncheneintopf mit Erdnüssen

Chili und Ciabatta - March 5, 2017 - 8:00pm

Schon in Studententagen gab es bei uns öfter mal einen "Afrikanischen Pfeffertopf mit Erdnüssen" aus einer Rezeptsammlung namens Heidis Kochclub, mit der man in den 70er Jahren fleißig sammelnd Karteikästen füllen konnte.

Für sein #freitagskochtdermann-Essen war Helmut in Alle meine Hähnchen von Diana Henry ein Rezept aufgefallen, was ihn an diese alten Zeiten erinnerte. Sehr praktisch: er hat das Gericht schon komplett am Vorabend fertiggemacht und dann nur noch direkt vor dem Essen erhitzt. Schon bei den ersten Löffeln war ich komplett überzeugt: absolut köstlich und wesentlich besser als das alte Rezept!

Wie so oft bei Rezepten mit Erdnussbutter sollte man nicht gleich die komplette Menge einsetzen, da die Konsistenz dann oft unangenehm dickflüssig wird. Mit den korrigierten Mengenanganebn fanden wir sie perfekt. Von mir gibt's dafür 100 Punkte :-)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Westafrikanischer Hähncheneintopf mit Erdnüssen Kategorien: Eintopf, Hähnchen, Gemüse, Erdnuss Menge: 2 Gute Portionen Zutaten 100 Gramm   Erdnussbutter crunchy 400 ml   Hühnerbrühe selbst gemacht 3-4 Essl.   Öl 400 Gramm   Hähnchenschenkel, gehäutet, entbeint; gewürfelt       -(P: 4 kleine) 1 groß.   Zwiebel; in dünne Scheiben geschnitten 3 groß.   Knoblauchzehen; fein gehackt 30 Gramm   Frischer Ingwer; gerieben 1 1/2 Teel.   Gemahlener Koriander 1 1/2 Teel.   Gemahlener Kreuzkümmel 1/2 Teel.   Kurkuma 1 Messersp.   Gemahlener Zimt 1 Messersp.   Gemahlener Piment 1     Scotch-Bonnet-Chili oder entsprechend scharfes       -Chili-Pulver 400 Gramm   Gehackte Tomaten (Dose) 1     Lorbeerblatt       Salz       Pfeffer 1 mittl.   Süßkartoffel; geschält, in 2 cm Würfel       -geschnitten 1     Rote Paprikaschote; in 2 cm Würfel geschnitten 1     Limette: Saft 1-2 Essl.   Erdnüsse, grob gehackt 2 Essl.   Koriandergrün, grob gehackt Quelle   modifiziert nach   Diana Henry   Alle meine Hähnchen   Erfasst *RK* 04.03.2017 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Die Erdnussbutter in der aufgekochten Hühnerbrühe auflösen und beiseite stellen.

Etwas Öl in einem ausreichend großen Topf oder Bräter erhitzen. Das Hähnchenfleisch portionsweise anbraten, zur Seite stellen.

Nach Bedarf noch etwas Öl zugeben und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze etwa 10 Minute braten. Dann Ingwer und Knoblauch dazugeben, nochmal 2 Minuten rösten. Nun die Gewürze zugeben, wieder 2 Minuten rösten. Jetzt die Chili-Schote, Tomaten und das Lorbeerblatt einrühren. Alles aufkochen, salzen und pfeffern.

Süßkartoffeln und die Paprika sowie die Erdnussbrühe zugeben und alles aufkochen. Bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

Nun die angebratenen Hähnchenstücke einrühren, alles nochmal 20-25 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, dabei immer mal wieder umrühren und gegebenenfalls die Konsistenz mit weiterer Brühe anpassen. Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren die gehackten Erdnüsse und das Koriandergrün in Schälchen auf den Tisch stellen.

Anmerkung Helmut: Das Original-Rezept sah 150 g Erdnussbutter und gleichzeitig nur 250 ml Brühe vor. Das schien mir zu dickflüssig zu werden. Mit meinen abgewandelten Mengen war ein sehr schmackhafter Eintopf mit sehr guter Konsistenz gelungen.

Anmerkung Petra: kann ich bestätigen - wunderbar runder Geschmack, klasse! Lässt sich prima schon am Vortag vorbereiten und aufwärmen.

=====

Merken

Categories: Blogs, The Bread Feed

Kartoffel-Lauch-Gratin

Chili und Ciabatta - March 1, 2017 - 8:00pm

Schon seit dem Sommer letzten Jahres funktionierte die Oberhitze in meinem Backofen nicht mehr richtig, Umluft ging schon seit Jahren nicht mehr. Mit dem Küchenumbau gehört dieser Missstand endlich der Vergangenheit an und ich kann wieder nach Lust und Laune alles mögliche aus dem Backofen zaubern.

Dieses Kartoffel-Lauch-Gratin kommt schön saftig und dank Sahne-Milch-Mischung auch nicht allzu üppig aus dem Rohr. Eine kleine Käseschicht macht es würzig. Als vegetarisches Gericht könnte man die Mengen noch etwas nach oben schrauben und die Käseauflage vergrößern. Bei uns gab es noch ein Kalbskotelett dazu, grobe Bratwürstchen wären auch gut denkbar - wunderbare Alltagsküche, die nicht viel Arbeit macht.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Kartoffel-Lauch-Gratin Kategorien: Kartoffel, Gratin, Vegetarisch Menge: 2 Portionen Zutaten 400 Gramm   Kartoffeln, festkochend (P: Agria); geschält,       -dünn gehobelt 2 Stangen   Lauch (P: 275 g netto); in 1 cm Scheiben 160 Gramm   Schlagsahne 140 Gramm   Milch 1 Teel.   Gemüsebrühepulver selbst gemacht       Salz       Pfeffer 1 Teel.   Paprikapulver 40 Gramm   Bergkäse, gerieben (P: Gruyère) Quelle   nach   essen & trinken Für jeden Tag, Heft 10/2016   Erfasst *RK* 01.03.2017 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Den Backofen auf 200°C (P: 180°C Circotherm) vorheizen.

3 Schichten Kartoffelscheiben und 2 Schichten Lauchscheiben abwechselnd in eine Auflaufform schichten, dabei die Kartoffelschichten jeweils leicht salzen und pfeffern.

Sahne, Milch und Brühepulver in einem Messbecher verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Die Sahnemischung gleichmäßig über die Kartoffeln gießen und das Gratin im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 30-35 Minuten garen.

Den Käse über dem Gratin verteilen und weitere 15 Minuten goldbraun überbacken.

Anmerkung Petra: schönes saftiges Gratin. Bei uns gab es noch ein Kalbskotelett dazu.

=====

// <![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = '';var pfHeaderTagline = '';var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = 'right';var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = '';var pfBtVersion='1';(function(){var js, pf;pf = document.createElement('script');pf.type = 'text/javascript';if('https:' == document.location.protocol){js='https://pf-cdn.printfriendly.com/ssl/main.js'}else{js='http://cdn.printfriendly.com/printfriendly.js'}pf.src=js;document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(pf)})(); // ]]>

Categories: Blogs, The Bread Feed

Cinnamon Twists

Artisan Bread in 5 - February 27, 2017 - 4:18pm

We’ve been on a breadstick kick. My children are obsessed with them, and love them even more than pizza. They’ve started begging for breadsticks at every meal, and while I don’t always heed their cries, I do find I am making them more than usual. Why? Well, they are so easy to put together, and work with almost any kind of meal. Pizza and breadsticks. Spaghetti and breadsticks. Chicken and breadsticks. Lasagna and breadsticks. (Don’t worry, there are plenty of vegetables served alongside, too). One weekend morning, when breadsticks were brought up for breakfast, I decided to surprise them with cinnamon twists instead. They were an instant hit, and while these are not a weekly affair, they are a fun, simple way to sweeten up a breakfast, brunch, or even dinner table.

Cinnamon Twists

1 pound dough Master Recipe or Brioche, or any leftover scraps of dough you have. (A richer dough like the brioche will make for a more indulgent twist.)
4 tablespoons unsalted butter, melted and cooled
1/2 cup brown sugar (granulated will work, too)
1 tablespoon cinnamon
Pinch salt

Adjust an oven rack to the middle position, and preheat the oven to 375F. Line a half sheet pan with parchment paper.

Lightly flour your work surface. Gently knead the dough, and form into a ball. If your dough is chilled, let it rest, covered with a kitchen towel,  for 20 minutes.

Once the dough is ready, roll it to a 1/4-inch thick rectangle. With a pastry brush, brush the entire surface with 2 tablespoons of the melted butter. In a small bowl mix together the sugar and salt. Spread the mixture over the butter topped dough, and use your hands to make sure you have an even coat of the sugar.

Fold one half of the dough over the other, so the cinnamon filling is tucked inside and you have a long rectangle. Using a pizza wheel, cut the dough into 16 strips.

Twist each strip, pulling them gently as you twist, so you have long strips.

Place all the strips on the baking sheet (it’s okay if some are touching). Cover with a kitchen towel and let rise for 25-30 minutes.

Remove the towel, brush the strips with 1 tablespoon more butter. Bake for 15-22 minutes, until golden brown. Remove from the oven, brush with the remaining butter, and let cool slightly before serving.

Pages

Subscribe to The Fresh Loaf aggregator