The Fresh Loaf

News & Information for Amateur Bakers and Artisan Bread Enthusiasts

Feed aggregator

Chashu Ramen - Ramen mit Schweinebauch

Chili und Ciabatta - February 15, 2018 - 11:19pm

Heute kommen Liebhaber von asiatischen Nudelsuppen voll auf ihre Kosten! In der Fine Cooking hatte ich den Artikel How to make Ramen from Scratch entdeckt. Das weckte Erinnerungen an mein Projekt Momofuku Ramen von vor 8 Jahren. Und den sofortigen Nachkochdrang :-) 

Mindestens 1-2 Tage im Voraus muss man hier schon anfangen. Es gibt einige Vorbereitungen und Arbeitsschritte zu erledigen, aber belohnt wird man dann mit einem wunderbaren Ramen-Erlebnis. Versprochen!

Los get's mit Schweinebauch, hier in Niederbayern "Wammerl" genannt. Glücklicherweise hat Helmut mir ein größeres Stück als benötigt mitgebracht. Es blieben nämlich noch Reste :-) Das Fleisch wird mit Küchengarn gebunden und dann einfach ohne Gewürze 15 Minuten blanchiert.

Anschließend geht es mit Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Ingwer und Wasser in einen sauberen Topf und wird während 1 1/2 bis 2 Stunden weich gekocht.

Abgekühltes Fleisch nach dem Kochen: die Brühe wird kalt gestellt, sie wird später mit Hühnerbrühe, Gemüsebrühe und Würzzutaten zu Ramenbrühe verarbeitet.

Das Fleisch darf jetzt erst etwa 1 Stunde in einer kräftigen Marinade aus Sojasauce, Mirin, Zucker, Miso und Wasser köcheln, dann lässt man es abkühlen, nimmt es aus der Marinade und stellt es mindestens 8 Stunden bis zu 2 Tage kalt.

In einem Teil der Marinade werden knapp weich gekochte Eier mariniert, ebenfalls für mindestens 8 Stunden bis zu 2 Tagen.

Vor dem Essen habe ich den mit Lye Water (Laugenwasser) hergestellten Nudelteig mit der Küchenmaschine ausgewalzt und zu dünnen Nudeln geschnitten.

Der Schweinebauch kommt nochmal kurz unter den Grill und erhält dadurch Farbe und Röstaromen - leider habe ich in der Hitze des Gefechts vergessen, davon Fotos zu machen. Er zergeht dann förmlich auf der Zunge, ein absoluter Genuss!

Die fertig gefüllte Suppenschale (hier eine halbe Portion, die andere Hälfte gab's als Nachschlag)): bissfest gekochte Nudeln in würziger, mit der Marinade aromatisierter Ramenbrühe mit Frühlingszwiebeln, marinierten Bambussprossen (die habe ich wie im Momofuku Projekt vorbehandelt), einigen Scheibchen vom köstlichen Schweinebauch, ein Blatt Nori-Alge und halbiertes mariniertes Ei mit fast flüssigem Eigelb. Ich könnte sofort wieder loslegen!

Hier gab's die Suppe übrigens an einem Samstag Abend. Am Donnerstag Früh habe ich mit dem Schweinebauch begonnen, ihn blanchiert, gekocht und mariniert, am Freitag die Eier in die Marinade gelegt, am Samstag die Suppe vollendet und die Nudeln hergestellt. Die Nudeln sind übrigens das einzige, wo man meines Erachtens auch getrost auf gute Fertigware (ich fand diese hier* nicht schlecht) zurückgreifen kann.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Chashu Ramen - Ramen mit Schweinebauch Kategorien: Suppe, Schwein, Nudel, Japan Menge: 4 Personen Zutaten 450 Gramm   Schweinebauch mit Schwarte (hier 750 g mit       -Knochen) 4     Knoblauchzehen; geschält und angequetscht 2 groß.   Frühlingszwiebeln; geputzt, in jeweils 4 Stücke       -geschnitten 15 Gramm   Ingwer; geschält, in Scheiben 1 1/2 Ltr.   Wasser H MARINADE 480 ml   Sojasauce 120 ml   Mirin 50 Gramm   Zucker 80 Gramm   Honig 2 Essl.   Shiro Miso; weißes Miso 850 ml   Wasser H MARINIERTE EIER 4 groß.   Eier 240 ml   Vorbereitete Schweinemarinade; s. Zubereitung H RAMEN BRÜHE       Zubereitete Schweinebrühe; s. Zubereitung 750 ml   Hühnerbrühe; selbst gemacht 500 ml   Gemüsebrühe; selbst gemacht 8     Knoblauchzehen; geschält und fein zermust 60 Gramm   Ingwer; geschält, in 5 Scheiben       Vorbereitete Schweinemarinade; s. Zubereitung,       -zum Abschmecken       Salz       Pfeffer H ZUM SERVIEREN 600 Gramm   Frische Ramen Nudeln; s. extra Rezept ODER 400 Gramm   Getrocknete Ramennudeln       Vorbereitete Schweinemarinade; s. Zubereitung       Abgenommenes Schweinefett; nach Belieben 4 mittl.   Frühlingszwiebeln; geputzt, in dünnen Scheiben 4 Essl.   Shinachiku; Bambussprossen für Ramen; s. extra       -Rezept 2 Blätter   Geröstete Nori-Algen; in 8 Rechtecke von etwa       -3,5 x 7,5 cm geschnitten Quelle   nach   Mamie Nishide   Fine Cooking   February/March 2018   Erfasst *RK* 15.02.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Achtung, das Rezept erfordert einiges an Vorarbeit: Mindestens am Vormittag des Vortages beginnen!

:Schwein blanchieren, garen und abkühlen lassen, dabei Schweinebrühe zubereiten, anschließend
:Schwein in Marinade garen und abkühlen lassen, kalt stellen (8 Stunden bis 2 Tage)
:Eier marinieren (8 Stunden bis 2 Tage)
:Ramenbrühe herstellen (am Tag des Servierens)
:Bambussprossen für Ramen (können schon 3-4 Tage im Voraus gemacht werden)
:Ramennudeln herstellen (am Tag des Servierens)

Schwein und Schweinebrühe: den Schweinebauch mit Küchengarn in Abständen von gut 1 1/2 cm binden. Das Fleisch in einen großen Topf legen, mit kaltem Wasser bedecken und zum Kochen bringen, 15 Minuten kochen.

Das Fleisch herausnehmen, das Wasser abgießen und den Topf säubern. Das Fleisch wieder in den Topf legen. Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Ingwer und gerade soviel Wasser zugießen, dass das Fleisch bedeckt ist, etwa 1 1/2 l (Petra: ich habe hier einen etwas kleineren Topf als zum Blanchieren eingesetzt).

Alles zum Kochen bringen, die Temperatur reduzieren und mit halb aufgelegtem Deckel 1 1/2-2 Stunden kochen, bis das Fleisch komplett weich ist. Das Fleisch in der Brühe abkühlen lassen.

Das Fleisch herausnehmen und die Brühe durch ein Tuch gießen in eine große Schüssel gießen, die Gemüse wegwerfen. Die Brühe zugedeckt 8 Stunden bis zu 2 Tage kalt stellen.

Marinieren des Schweinebauchs: Das abgekühlte Fleisch in einen Topf geben. Sojasauce, Mirin, Zucker, Honig, Miso und etwa 850 ml Wasser zugeben, das Fleisch sollte bedeckt sein. Zum Kochen bringen und offen etwa 1 Stunde simmern lassen, dabei ab und zu umrühren udn das Fleisch drehen. Das Fleisch in der Marinade abkühlen lassen.

Das abgekühlte, marinierte Fleisch herausnehmen, in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 8 Stunden bis 2 Tage kalt stellen.

Die Marinade durch ein Tuch sieben, die festen Bestandteile entsorgen. Die Marinade bis zum Gebrauch kalt stellen, es sollten etwa 550 ml sein.

Die Eier marinieren: Einen mittleren Topf zu 2/3 mit Wasser füllen und zum Kochen bringen, die Temperatur so regeln, dass das Wasser sanft kocht. Die Eier anpieken und mit einem Schaumlöffel ins Wasser einlegen und 6-7 Minuten kochen. Die Eier herausnehmen, in Eiswasser legen und komplett abkühlen lassen. Die Eier pellen und in einen Ziplock-Beutel geben, der in einem passenden Gefäß liegt. 250 ml Marinade zugießen, den Beutel verschließen und mindestens 8 Stunden bis 2 Tage kalt stellen.

Für die Ramenbrühe die Schweinebrühe entfetten, das Fett nach Belieben aufbewahren*. Schweinebrühe, Hühnerbrühe, Gemüsebrühe, Knoblauch und Ingwer in einen Topf geben und aufkochen. Offen etwa 20 Minuten simmern lassen, dabei nach Bedarf abschäumen. Die Brühe durch ein Tuch in eine mittlere Schüssel filtrieren. Mit 60-120 ml Marinade abschmecken, salzen und pfeffern. Zugedeckt bis zum Gebrauch kalt stellen.

Zum Servieren: Schweinefleisch und Eier auf Raumtemperatur bringen. Einen Rost in das obere Drittel des Backofens einschieben und den Grill auf volle Hitze bringen. Das Küchengarn vom Schweinebauch entfernen und das Fleisch auf ein mit Alufolie belegtes Blech (Petra: auf der Seite liegend in eine ofenfeste Arbeitsschale) geben. Das Fleisch unter einmaligem Wenden etwa 5 Minuten grillen, bis beide Seiten dunkle Stellen aufweisen. Das Fleisch etwas abkühlen lassen, dann in mundgerechte Stücke schneiden.

Währenddessen die Ramenbrühe aufkochen und warm halten.

Die Ramennudeln nach Anweisung kochen, sie sollten noch etwas Biss haben. Abgießen und beiseite stellen.

Vier vorgewärmte Ramenschüsseln bereit stellen. Jeweils 1-2 El der Marinade hineingeben, darauf nach Belieben jeweils 1 Tl vom Schweinefett. 360-480 ml Ramenbrühe in jede Schüssel geben, die Ramennudeln darauf verteilen. In jede Schüssel etwas Schweinebauch, Frühlingszwiebeln und nach Belieben gewärmte Bambussprossen geben. Die Eier aufschneiden und mit der Schnittfläche nach oben auf die Suppe setzen. 2 Noristücke hineinstecken. Ramen servieren.

Anmerkung Petra: Die Zubereitung dauert zwar, lohnt sich aber unbedingt! Ich habe die Suppenschüsseln erst nur mit etwa der Hälfte der Zutaten gefüllt, den Rest gab's im Nachschlag. Der Schweinebauch und die marinierten Eier sind köstlich
:-) Glücklicherweise habe ich gleich mehr Schweinebauch gemacht, Reste sind hier absolut erwünscht.

Ich habe Bambussprossen nach einem Rezept aus Momofuku mariniert. Ramennudeln habe ich selbst gemacht - gute getrocknete gehen aber genauso.

*Schweinefett war beim mir auf der Brühe praktisch nicht vorhanden.

=====

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Selbstgemachte Ramen-Nudeln Kategorien: Nudel, Asien Menge: 4 Personen Zutaten 200 Gramm   Weizenmehl Type 405 200 Gramm   Weizenmehl Type 550 1 1/2 Teel.   Feines Meersalz 1 groß.   Ei; verschlagen       Wasser; nach Bedarf 1 Teel.   Kansui Water; Petra: Lye Water, Laugenwasser Quelle   nach   Mamie Nishide   Fine Cooking   February/March 2018   Erfasst *RK* 15.02.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Beide Mehle und Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben (Original verwendet den Food Processor und knetet von Hand fertig..

Das Ei in einen 1 c-Messbecher (240 ml) schlagen, das Lye Water hinzufügen und mit Wasser auf 180 ml auffüllen. Zum Mehl geben und kneten, bis der Teig zusammenkommt. Wenn er zu trocken ist, noch bis zu 3 El Wasser zugeben (Petra: 2 El, er soll fest, aber elastisch sein). Den Teig gut auskneten, dann in Folie wickeln und mindestens 1 Stunde warm ruhen lassen (Petra: bei mir lag er einige Stunden im Kühlschrank).

Den Teig halbieren und mit der Nudelmaschine schrittweise dünn ausrollen (Petra: bis Stufe 5), dann durch den Spaghetti-Aufsatz drehen. (Ich habe sie in etwas Grieß gewendet und bis zum Kochen auf dem Küchentisch liegen gelassen, klebten etwas zusammen, lösten sich beim Kochen aber wieder.)

Die Nudeln in gut gesalzenem Wasser bissfest kochen (dauert nur etwa 2 Minuten). Abgießen und in der Ramenbrühe servieren.

Anmerkung Petra: bei mir klebten die Nudeln nach dem Abgießen im Sieb etwas zusammen. Ich habe sie dann vor dem Verteilen einfach noch mal kurz unter kaltes Wasser gehalten, dann lösten sie sich sofort. Gute gekaufte Ramennudeln gefallen mir aber mindestens so gut wie diese.

=====

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Bambussprossen für Ramen Kategorien: Beilage, Gemüse, Japan Menge: 1 Rezept Zutaten 1 Glas   Bambussprossen in Scheiben (etwa 350 g) 1 Schuss   Traubenkernöl   Etwas   Sesamöl 1 Schuss   Helle Sojasauce 1     Eingelegter Chili*; entkernt, gehackt; nach       -Belieben       Salz; falls notwendig Quelle   nach David Chang und Peter Meehan   Momofuku   Erfasst *RK* 01.02.2010 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Die Bambussprossen in ein Sieb schütten und unter laufendem Wasser abspülen. Zusammen mit den Ölen, Sojasauce und nach Belieben Chili in einen kleinen Topf geben und etwa 20-30 Minuten lang schmoren, abschmecken.

Die Bambussprossen können direkt verwendet werden oder aber für 3-4 Tage gekühlt aufbewahrt werden. Vor der Verwendung als Topping für Ramen wieder erwärmen, pro Person rechnet man 4-5 Stück.

*ich habe eingelegte, in Scheiben geschnittene Jalapenos verwendet. Achtung, die können teilweise sehr scharf sein.

Sehr lecker - zur Aufbewahrung kam es nicht, die restlichen Bambussprossen waren ganz schnell weggefuttert.

=====

// <![CDATA[ // &lt;![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = &#39;&#39;;var pfHeaderTagline = &#39;&#39;;var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = &#39;left&#39;;var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = &#39;&#39;;var pfBtVersion=&#39;2&#39;;(function(){var js,pf;pf=document.createElement(&#39;script&#39;);pf.type=&#39;text/javascript&#39;;pf.src=&#39;//cdn.printfriendly.com/printfriendly.js&#39;;document.getElementsByTagName(&#39;head&#39;)[0].appendChild(pf)})(); // ]]&gt; // ]]>

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Categories: Blogs, The Bread Feed

Bułki pieczone metodą solno – drożdżową w Lutowej Piekarni

W Poszukiwaniu - February 12, 2018 - 11:00am
Metoda solno-drożdżowa sprawdziła się doskonale. Drożdże przeżyły w "zabójczym" roztworze, a bułki wyrosły przepięknie. Takie doświadczenie wykonaliśmy w Lutowej Piekarni Amber. Bardzo udane doświadczenie, bułki wyszły przepyszne, podobno "wyjątkowe", jak ocenili moi domowi recenzenci, choć nie wiedzieli, że przepis różnił się od dotychczasowych. 
Moje bułki powstały z mąki orkiszowej, a przed pieczeniem posmarowałam je mlekiem, aby były bardziej rumiane.


Bułki pieczone metodą solno – drożdżowąOryginalny przepis pochodzi z bloga Zorry

roztwór solno – drożdżowy:
100 g wody
10 g soli
10 g świeżych drożdży

Umieścić sól, wodę i drożdże w szklance, zamknąć i dobrze wstrząsnąć, aż sól się rozpuści. Wstawić na noc do lodówki (lub co najmniej na 4 godziny).

ciasto:
500 g mąki orkiszowej typ 700
200 g wody
15 g miodu
10 g miękkiego masła
roztwór soli i drożdży

Umieścić wszystkie składniki (z wyjątkiem masła) w misce i wyrabiać przez 5 minut.

Następnie dodawać po kawałku masło i wyrabiać przez kolejne 10 minut.

Pozostawić ciasto w temperaturze około 30 st. C na około 90 minut.

Podzielić ciasto na kawałki o wadze około 70 gramów i zostawić na posypanej mąką powierzchni roboczej przez 10 minut. Uformować bułki.

Przykryć uformowane bułki ściereczką i zostawić na 40 minut.

Rozgrzać piekarnik do temperatury 230 – 250 st. C. W dolnej części piekarnika umieścić miseczkę z wodą. Przed pieczeniem można bułki naciąć - ja zrobiłam takie małe, delikatne nacięcia.

Piec z parą przez 12-15 minut.



Categories: The Bread Feed

Faschingsgebäck: Apfelkrapfen mit Hefe- und Brandteig

Chili und Ciabatta - February 11, 2018 - 8:00pm

Auch wenn Fasching/Karneval/Fasnet hier im Haus so gut wie keine Rolle spielt: für ausgebackenes Faschingsgebäck bin ich durchaus zu haben ;-) So habe ich dieses Jahr pünktlich zum Höhepunkt des närrischen Treibens mal wieder ein für mich neues Rezept ausprobiert: Fruchtige Apfelkrapfen, für die ich jeden "Berliner" stehen lasse. Nach Durchforsten des Netzes bin ich bei der klassischen Kombi Hefe- und Brandteig hängengeblieben und habe mich für diese Krapfen von Marla entschieden, die Garant für gelingsichere Rezepte ist.

Einfach unwiderstehlich: frisch augebackene Apfelkrapfen mit Zimt-Zucker-Kruste

Ihr sucht weitere Rezepte für faschingstaugliches Gebäck? Im Blogangebot habe ich noch

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Apfelkrapfen mit Hefe- und Brandteig Kategorien: Gebäck, Fasching, Früchte Menge: 16 Stück Zutaten H VORTEIG 160 Gramm   Weizenmehl Type 405 oder 550 120 ml   Milch 20 Gramm   Hefe H HAUPTTEIG 160 Gramm   Weizenmehl Type 550 oder 405 50 Gramm   Butter; in Flöckchen 20 Gramm   Zucker 5 Gramm   Salz 1     Ei (L)* H BRANDTEIG 65 Gramm   Weizenmehl Type 550; gesiebt 65 Gramm   Milch 65 Gramm   Wasser 15 Gramm   Butter 1 Prise   Salz 50 Gramm   Vollei (1 Ei); nach Bedarf mehr* 200 Gramm   Apfelstückchen; hier von 2 Elstar-Äpfeln 1 1/2 Ltr.   Frittierfett oder Öl H ZUM WENDEN       Zimt       Zucker Quelle   nach   Marla im Sauerteigforum   Alle Zutaten für den Vorteig verkneten und abgedeckt 45   Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.   Erfasst *RK* 11.02.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Vorteig und die Zutaten für den Hauptteig in die Schüssel der Küchenmaschine geben und etwa 5 Minuten auf Stufe 1, dann 5 Minuten auf Stufe 2 kneten. Den Teig in eine saubere Schüssel geben und abgedeckt 45 Minuten gehen lassen. Nach 15 und nach 30 Minuten den Teig zusammenfalten, um eine feine und gleichmäßige Porung der Krume zu erreichen. Der Teig sollte nicht zu warm werden, erwünschte Temperatur 22°C.

Während der Teigruhe den Brandteig zubereiten:

Butter, Milch und Wasser in einen kleinen Kochtopf geben und aufkochen. Das gesiebte Mehl in einem Schwung hineingeben und unter dauerndem Rühren zu einem Kloß abbrennen, der sich vom Topfboden löst und dabei einen weißen Belag hinterlässt.

Den Teigkloß in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Dann das Ei mit dem Handrührer einrühren, bis sich eine homogene glänzende Masse gebildet hat. Bei mir war der Teig ziemlich fest und ließ sich nur mühsam verstreichen - bei Bedarf noch etwas Ei zugeben.

Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Jedes Viertel noch einmal längs durchschneiden und fein scheibeln.

Den Hefeteig auf leicht bemehlter Unterlage zu einem gleichmäßigen Rechteck von etwa 40x30 cm ausrollen. Den Brandteig gleichmäßig aufstreichen, die Apfelstücke darauf verteilen (dabei die Endseite aussparen), etwas andrücken und den Teig von der kürzeren Seite her aufrollen. Das Ende sollte mit Brandteig bestrichen und gut angedrdrückt werden, damit sich der Teigschluss nicht wieder öffnet.

Die Rolle mit der Naht nach unten legen und mit einem Sägemesser in etwa 16 Stücke à 1,5 cm Dicke schneiden. Marlas Tipp: Mit bemehltem Messer lässt sich der Teig besser schneiden.

Die Scheiben auf ein leicht bemehltes Leinen legen, etwas flach drücken und abgedeckt etwa 30-40 Minuten bis zur 3/4 Gare gehen lassen.

Anschließend die Teigstücke aufdecken und für etwa 10 Minuten kalt stellen, damit sie etwas absteifen (P: ich habe sie nach draußen gestellt und immer nur die jeweils benötigten Scheiben zum Ausbacken reingeholt).

Einen tiefen Teller mit Zimt-Zucker-Mischung bereit stellen.

Das Frittieröl in einem ausreichend großen Topf auf etwa 160-175° erhitzen (meine Induktionsplatte hält 175°C auf Stufe 6). Die Krapfen portionsweise vorsichtig nacheinander ins heiße Fett gleiten lassen und jeweils etwa 4 Minuten backen, bis sie goldbraun sind, dabei mit einem Schaumlöffel zweimal wenden. Die Krapfen herausnehmen, kurz auf mehrlagigem Küchenpapier abtropfen lassen, dann sofort in Zimtzucker wenden und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Übrige Krapfen können am nächsten Tag für 4 Minuten in den auf 170°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen gelegt werden und schmecken dann fast wie frisch.

Anmerkung Petra: Die Krapfen schmecken ausgezeichnet! Die Zubereitung braucht etwa 3 Stunden, ist aber im Prinzip unproblematisch, der Hefeteig lässt sich sehr schön verarbeiten.

*Marla hat 1 kleines Ei und zusätzlich 1 Eigelb verwendet. Bei mir war die Konsistenz mit einem großen Ei perfekt.

=====

// <![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = '';var pfHeaderTagline = '';var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = 'left';var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = '';var pfBtVersion='2';(function(){var js,pf;pf=document.createElement('script');pf.type='text/javascript';pf.src='//cdn.printfriendly.com/printfriendly.js';document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(pf)})(); // ]]>

Categories: Blogs, The Bread Feed

Heart Braid

Artisan Bread in 5 - February 10, 2018 - 8:36am

The older I get, the less I am ‘into’ Valentine’s Day, but I have two little kids who still think it is an amazing holiday, so anything red, pink, and heart shaped is welcomed into our home on the 14th. I was scrolling through Instagram last week and came across this lovely heart shaped challah, and then remembering Zoe’s pink swirled bread and pink braid, I thought I could combine the two together for some celebration bread. I’m happy to report that it worked! The bread turned out pretty, and tasted delicious, too.

Heart Braid
2 pounds Pink Dough (you will need Gel Paste Food Color, but dye the dough with only one shade of pink instead of the 4 shown in the pink dough recipe) or Challah dough dyed pink (recipe can be found in our New Artisan book)
Egg white wash (you don’t want to use yolks on the bread as it will turn too brown)
Sugar for sprinkling

Divide the dough into three equal parts, and roll the into long, thin ropes. (You can check out our post for Braided Peasant Bread if you need help shaping the ropes. Just remember to make them really long and thin.)

Braid the three pieces together.

Transfer the braid to a baking sheet lined with parchment or a Silicone Baking Mat, and gently shape into a heart. Loosely cover with plastic wrap and let the dough rest for about 90 minutes or up to 2 hours.

Adjust an oven rack to the middle position, and heat the oven to 350°F.

Brush with egg white wash and sprinkle with sugar  (Swedish Pearl Sugar would look pretty here, too).

Bake for 22-30 minutes, until the braid is cooked through and very lightly browning on the bottom.

Himbeer-Schmand-Lasagne mit Sevilla Orangen Curd

Chili und Ciabatta - February 7, 2018 - 8:00pm

Bei rausgelinst war es schon zu sehen: ich habe dieses Jahr wieder Bitterorangen gekauft und neben Marmelade auch Sevilla Orangen Curd gemacht.

Einen kleinen Teil davon habe ich in einer abgewandelten Himbeer-Schmand-Lasagne mit Lemon Curd untergebracht. Bei mir wurden (neben dem anderen Curd) Kochfroschs Azora Zitronen Kekse in der Bitterorangen-Variante eingeschichtet, die Himbeeren stammten aus der reichen Sommer-Ernte des letzten Jahres.

Beim ersten Tellerchen für's Foto war die Schmand-Creme noch etwas weich, bei längerem Durchziehen stabilisiert sich die "Lasagne" und lässt sich in schöneren Stücke aus der Form nehmen. Ich würde das Dessert also lieber erst nach einer Nacht im Kühlschrank servieren. Geschmacklich gab es aber schon beim ersten Probieren nichts zu meckern ;-)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Himbeer-Schmand-Lasagne mit Sevilla Orangen Curd Kategorien: Dessert, Keks, Creme Menge: 4 bis 5 Portionen Zutaten 200 Gramm   TK-Himbeeren 25 Gramm   Zucker; für's Himbeerpüree 35 Gramm   Zucker; für die Schmandcreme 1     Bio-Zitrone: abgeriebene Schale und 2-3 El Saft 175 Gramm   Schmand 75 Gramm   Schlagsahne 125-150 Gramm   Azora-Orangen Kekse; oder Butterkekse* 125 Gramm   Sevilla Orangen Curd Quelle   modifiziert nach   lecker 10/2014   Erfasst *RK* 07.02.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Die Himbeeren auftauen lassen, mit dem Zucker verrühren und durch ein Sieb streichen. Himbeerpüree zugedeckt kalt stellen.

Die Sahne steif schlagen. In einer zweiten Schüssel Schmand mit dem Schneebesen des Rührgeräts etwa 2 Minuten cremig aufschlagen. Zucker, Zitronensaft und -schale unterrühren. Etwa 10 Minuten kalt stellen, dann die Sahne unter die Schmandcreme heben.

Den Boden einer Auflaufform (13 x 18 cm; Rand 5 cm hoch) dünn mit Zitronen-Schmand-Creme bestreichen. Im Wechsel Kekse (evtl. für die Form passend in Stücke brechen), Himbeerpüree und Schmandcreme in die Form schichten. Als letzte Schicht Schmandcreme daraufstreichen und Lemon Curd in Klecksen darauf verteilen. Leicht in die Schmandcreme einrühren.

Mindestens 2 Stunden kalt stellen, besser über Nacht durchziehen lassen.

Anmerkung Petra: Fruchtig-säuerliches Dessert, fein. Die zweite Hälfte war nach einer Nacht im Kühlschrank noch besser durchgezogen und dadurch etwas fester.

*Original in größerer, leicht veränderter Menge für 6-8 Portionen mit Lemon Curd und Butterkeksen.

=====

// <![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = '';var pfHeaderTagline = '';var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = 'left';var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = '';var pfBtVersion='2';(function(){var js,pf;pf=document.createElement('script');pf.type='text/javascript';pf.src='//cdn.printfriendly.com/printfriendly.js';document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(pf)})(); // ]]>

Categories: Blogs, The Bread Feed

Asia-Spaghetti mit Rührei, buntem Gemüse und Erdnüssen

Chili und Ciabatta - January 27, 2018 - 7:54am

Wieder einmal war es der Newsletter der Lecker, der schnell einen noch freien Platz im Speiseplan füllte.

Spaghetti mit Asia-Aromen und buntem Gemüse, dieser Teller macht schon beim Ansehen gute Laune! Ein Glück, dass noch frischer Koriander im Vorrat war :-) Wer gerne noch etwas mehr Protein dazu möchte: einen Spieß mit gebratenen Garnelen könnte ich mit obendrauf gut vorstellen.

Im Originalrezept werden die Erdnüsse des Toppings karamellisiert, das habe ich mir geschenkt. Dafür habe ich die Teriyakisauce selbst gemacht, das Rezept hängt unten an.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Asia-Spaghetti mit Rührei, buntem Gemüse und Erdnüssen Kategorien: Nudel, Eiergericht, Gemüse, Asien, Erdnuss Menge: 2 Personen Zutaten 50 Gramm   Gesalzene geröstete Erdnusskerne; grob gehackt 1 1/2 Essl.   Erdnussöl; zum Braten 1     Möhre; in dünnen Stiften 1     Rote Paprikaschote; geschält, entkernt, klein       -gewürfelt 1     Zucchini; geviertelt, weiches Inneres       -abgeschnitten, in Scheiben 1     Knoblauchzehe; fein gehackt       Salz       Pfeffer 2     Eier (Gr. M) 1 Essl.   Sojasauce 5 Essl.   Teriyakisauce (P: selbst gemacht) 1     Limette: Saft 1 Teel.   Sambal Oelek 2 Essl.   Koriandergrün; gehackt 200 Gramm   Spaghetti H ZUM SERVIEREN 1     Limette; in Vierteln Quelle   modifiziert nach   LECKER 4/2016   Erfasst *RK* 24.01.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Die Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Sojasauce, Teriyakisauce, Limettensaft und Sambal oelek verrühren und beiseite stellen.

Salzwasser aufkochen, die Nudeln hineingeben und nach Packungsanweisung kochen.

Zeitgleich das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Möhre, Paprika und Zucchini hineingeben und bei anfangs starker, dann reduzierter Hitze unter Rühren 5-8 Minuten braten, dabei gegen Ende den Knoblauch zugeben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und an den Pfannenrand schieben. Die verquirlten Eier in die Pfanne geben und unter Rühren kurz stocken lassen. Das Rührei in Stücke zerpflücken.

Die Spaghetti abgießen und in die Pfanne mit dem Gemüse geben. Nudeln, Gemüse und Rührei mit der Teriyaki-Saucenmischung vermengen.

Alles in eine große vorgewärmte Schüssel geben, mit Erdnüssen und Koriander bestreuen, mit den Limettenvierteln garnieren.

Anmerkung Petra: schnell gemacht, prima. Ich könnte mir auch noch einige gebratene Garnelen gut dazu vorstellen.

=====

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Meine Teriyakisauce Kategorien: Sauce, Marinade, Asien Menge: 1 Ansatz Zutaten 100 ml   Sojasauce (Kikkoman) 100 ml   Mirin 100 ml   Frisch gepresster Orangensaft 50 Gramm   Neutraler Honig 4 Scheiben   Ingwer Quelle   eigenes Rezept   Erfasst *RK* 30.11.2016 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Temperatur abstellen und einige Stunden oder über Nacht stehen lassen. Die Sauce sollte dann leicht dickflüssig sein.

Im Kühlschrank aufbewahren.

=====

// <![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = '';var pfHeaderTagline = '';var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = 'left';var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = '';var pfBtVersion='2';(function(){var js,pf;pf=document.createElement('script');pf.type='text/javascript';pf.src='//cdn.printfriendly.com/printfriendly.js';document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(pf)})(); // ]]>

Categories: Blogs, The Bread Feed

Bauernhähnchen vom Blech mit Bitterorangen und geröstetem Fenchel

Chili und Ciabatta - January 25, 2018 - 8:00pm

Dieses Jahr habe ich mir wieder eine Portion Bitterorangen in Mallorca bestellt. Mit den ersten Früchten habe ich Bewährtes gefertigt: meine gewürzte Blutorangenmarmelade, die fruchtige Pomeranzenmarmelade und Sevilla Orangen Curd, die Orangen außerdem bei den genialen Carnitas eingesetzt.  Natürlich stehen aber auch einige neue Rezepte auf dem Plan.

Wie schon angekündigt kommt hier das Bauernhähnchen vom Blech mit Bitterorangen und geröstetem Fenchel, eine Variante des Perlhuhn-Rezepts von Yotam Ottolenghi im Guardian, welches Foodfreak schon vor 4 Jahren im Programm hatte.

Optisch eine Augenweide: die marinierten Hähnchenhälften mit Schnitzen von Bitterorangen, Chilis und Fenchelspalten. Die Marinade besteht im Wesentlichen aus Bitterorangenmarmelade (eigentlich mit dickeren Schalenanteilen, ich habe aber meine frisch gekochte Pomeranzenmarmelade "thin cut" eingesetzt), Worcestershire Sauce, Sojasauce und grobem Senf.

Geröstet habe ich das Hähnchen auf dem Blech im Ofen zuerst mit Circotherm Heißluft und mittlerer Dampfunterstützung, was das Hähnchen schön saftig bleiben lässt, fertiggestellt wurde dann im Programm Thermogrillen. Mit dem Ergebnis waren wir ausgesprochen zufrieden!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Bauernhähnchen vom Blech mit Bitterorangen und geröstetem Fenchel Kategorien: Geflügel, Hähnchen, Gemüse, Backofen Menge: 2 Portionen mit Leftovers Zutaten 100 Gramm   Bitterorangenmarmelade medium-cut (P: meine       -fruchtige Pomeranzenmarmelade, thin cut) 2 groß.   Rote Chilischoten, entstielt, längs halbiert 1 3/4 Essl.   Worcestershiresauce 1 3/4 Essl.   Sojasauce 40 Gramm   Grobkörniger Senf (Moutarde de Meaux) 1 1/2 Essl.   Olivenöl       Salz 1     Bauernhähnchen (hier 1,4 kg); halbiert 2     Bitterorangen; in ca. 2 cm dicken Spalten 500 Gramm   Fenchel; in ca. 2 cm dicken Spalten 4 Zweige   Rosmarin 4 Zweige   Salbei 4 Zweige   Thymian Quelle   modifiziert nach   einem Rezept von Yotam Ottolenghi im Guardian   via Foodfreak   Erfasst *RK* 22.01.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Marmelade, Worcestershiresauce, Sojasauce, Senf, Olivenöl und Salz mit den halbierten Chilischoten in einer großen Schüssel verrühren. Die Hähnchenhälften zugeben und die Marinade etwas einmassieren. Orangen- und Fenchelstücke sowie die Kräuterzweige mit in die Schüssel geben, alles gründlich durchmischen, und abgedeckt mehrere Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

Die Hähnchenhälften mit der Hautseite nach oben in die Fettpfanne legen, die anderen Zutaten darum verteilen, und zum Schluss die Marinadenreste darübergießen.

Im normalen Backofen bei 200°C auf mittlerer Schiene je nach Größe des Hähnchens etwa 60 Minuten rösten, vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen.

Im Backofen mit Dampfunterstützung: Programm Circotherm Heißluft 200°C, Dampfzugabe mittel. Das Blech auf zweitunterster Schiene für 15-20 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben, dann auf Thermogrillen 200°C umstellen und 30-35 Minuten weiterbraten, anschließend noch 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen.

Anmerkung Petra: wunderbare Aromen, saftiges Fleisch, klasse! Meine Chilischoten waren an sich ziemlich scharf, brachten halbiert eine angenehme, nicht zu dominante Schärfe mit. Hier gab's in Gänseschmalz gewendete Kartoffeln vom Blech als Beilage, die ich im zweiten Backofen geröstet habe.

Bei unserem relativ großen Hähnchen blieben Reste. Für einen weiteren Esser sollte man allerdings mehr Fenchel aufs Blech legen (1 große pro Person rechnen).

=====

// <![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = '';var pfHeaderTagline = '';var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = 'left';var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = '';var pfBtVersion='2';(function(){var js,pf;pf=document.createElement('script');pf.type='text/javascript';pf.src='//cdn.printfriendly.com/printfriendly.js';document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(pf)})(); // ]]>

Categories: Blogs, The Bread Feed

Gewürzbackhendl mit Vogerl-Erdäpfelsalat

Chili und Ciabatta - January 24, 2018 - 10:03am

Aus Alfons Schuhbecks und Angelika Schwalbers Doppelbüchlein Herzhafte & süße Snacks* stammt das Rezept für diese Gewürzbackhendl, in Joghurt mit Brathähnchengewürz über Nacht marinierte und anschließend mit Bröseln und Cornflakes panierte Hähnchenbrustfilets. Während Schuhbeck hierbei wahrscheinlich das von ihm selbst vermarktete Brathähnchengewürz verwendet, habe ich eine eigene Mischung zusammengestellt.

Im Buch wird als Beilage Feldsalat serviert, ich bin auf einen Erdäpfel-Vogerlsalat mit steirischem Kernöl umgeschwenkt.

Absolut überzeugt hat uns die Methode, die Hähnchenbrustfilets in der Pfanne schön braun anzubraten und dann im Backofen fertig garen zu lassen - das Fleisch wird so ausgesprochen saftig, was zum Teil auch auf das Marinieren zurückzuführen ist.

Noch ein kurzes Wort zum Buch, das zur Fernsehsendung Herzhaft & Süß des BR entstanden ist: beim Titel "Snacks" stelle ich mir schnell zubereitete, kleine Gerichte vor. Ein Großteil der im herzhaften Teil versammelten Rezepte lässt mich aber eher an Hauptgerichte denken, die einfach in kleinerer Menge auf mehr Leute aufgeteilt werden (konzipiert sind sie jeweils für 8 Personen). Gewürfelter Hirschrücken in Rotweinsauce mit Semmelknödel, Herrengulasch mit Wachtelspiegelei, Safranreis del Mar mit Fisch und Meeresfrüchten, Makkaroni mit Kalbsleber, Birne, Speck und Tomaten sind nur einige Beispiele. Beim Gewürzbackhendl habe ich also einfach das Rezept halbiert und hatte so ein Hauptgericht für 2 Personen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Gewürzbackhendl mit Vogerl-Erdäpfelsalat Kategorien: Hähnchen, Beilage, Kartoffel, Salat Menge: 2 Personen Zutaten H BACKHENDL 2     Hähnchenbrustfilets 1 Teel.   Brathähnchengewürz (P: selbst gemacht) 1/2 Essl.   Heiße Brühe oder Wasser 100 Gramm   Rahmjoghurt       Salz 25 Gramm   Cornflakes; zerbröselt 40 Gramm   Frische Weißbrotbrösel       Öl; zum Braten H SALAT 300 Gramm   Festkochende Kartoffeln (P: Bamberger Hörnchen) 100 ml   Hühnerbrühe 2 Essl.   Apfelessig 1     Schalotte; fein gewürfelt       Salz       Pfeffer 1/2 Teel.   Senf 2 Essl.   Kürbiskernöl Quelle   Backhendl nach Alfons Schuhbeck   Herzhafte Snacks   Erfasst *RK* 10.01.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Am Vorabend das Brathähnchengewürz in heißer Brühe auflösen und kurz ziehen lassen, dann mit dem Joghurt verrühren. Die Hähnchenbrustfilets zusammen mit dem Joghurt in eine Gefriertüte geben und gut einmassieren. Über Nacht in den Kühlschrank legen.

Vor der Zubereitung den Backofen auf 100°C vorheizen. Cornflakes- und Weißbrotbrösel in einem tiefen Teller mischen. Von den Hähnchenbrustfilets den Joghurt leicht abstreifen, die Filets salzen (evtl. Salzgehalt des Brathähnchengewürzes beachten), das Fleisch in den Bröseln wenden, Brösel dabei andrücken.

In einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen und die panierten Brustfilets darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten. Hähnchenstücke in eine Schale geben und im Backofen auf der mittleren Schiene je nach Größe 20-30 Minuten saftig durchziehen lassen.

Für den Salat die Kartoffeln in der Schale in Salzwasser kochen. Die Hühnerbrühe mit der gewürfelten Schalotte und dem Apfelessig aufkochen. Die Kartoffeln noch heiß pellen und in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben, mit der heißen Brühe übergießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Nun den Senf und das Kürbiskernöl einrühren. Vor dem Servieren den geputzen Feldsalat unterheben.

Das Gewürzbackhendl mit dem Vogerl-Erdäpfelsalat servieren.

Anmerkung Petra: Das Hähnchenfleisch bleibt so gebraten sehr schön saftig!

=====

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Mein Brathähnchengewürz Kategorien: Gewürzmischung, Hähnchen Menge: 1 Ansatz Zutaten 4 Essl.   Meersalz 1 Essl.   Pimentón de la vera süß 1 Essl.   Paprika edelsüß 1/4 Teel.   Knoblauchpulver 1 Teel.   Zwiebelpulver 1/4 Teel.   Schwarzer Pfeffer; frisch gemahlen 1/2 Teel.   Koriander gemahlen 1/2 Teel.   Ingwerpulver 3/4 Teel.   Mildes Currypulver   Etwas   Muskat 1     Zitrone; abgeriebene Schale Quelle   eigenes Rezept   Erfasst *RK* 04.01.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Alle Zutaten mischen und in einem Glas verschlossen dunkel aufbewahren.

Gewürzmischung für Hühnchen, passt aber auch zu Kartoffelwedges aus dem Backofen, Gemüsegerichten etc.

Anmerkung Petra: Verwendet u.a. für Rezept Gewürzbackhendl.

=====

// <![CDATA[ // &lt;![CDATA[ // &amp;lt;![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = &amp;#39;&amp;#39;;var pfHeaderTagline = &amp;#39;&amp;#39;;var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = &amp;#39;left&amp;#39;;var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = &amp;#39;&amp;#39;;var pfBtVersion=&amp;#39;2&amp;#39;;(function(){var js,pf;pf=document.createElement(&amp;#39;script&amp;#39;);pf.type=&amp;#39;text/javascript&amp;#39;;pf.src=&amp;#39;//cdn.printfriendly.com/printfriendly.js&amp;#39;;document.getElementsByTagName(&amp;#39;head&amp;#39;)[0].appendChild(pf)})(); // ]]&amp;gt; // ]]&gt; // ]]>

Categories: Blogs, The Bread Feed

Orientalischer Brot-Salat mit Dukkah-Lammhackbällchen

Chili und Ciabatta - January 24, 2018 - 1:58am

Die Inspektion des Gemüsefachs im Kühlschrank brachte einen Mini-Romana-Salat ans Licht, dazu einen Rest Pflücksalat, einige Radieschen und eine halbe Salatgurke. Das schrie nach einem bunten Salat. Salat als Beilage? Salat als Hauptgericht? Als Ideengeber diente mir schließlich dieser Orientsalat "Alles muss rein". Geröstetes Fladenbrot dazu? Prima Idee, da war noch ein Stück im Tiefkühler. Lammfilets gewälzt in Dukkah? Hört sich auch nicht schlecht an - aber die Lammfilets unseres Bauernlamms waren schon aufgegessen. Aber kleine Hackbällchen müssten sich doch auch gut passen? Lammhack war nämlich im Vorrat und sollte auch nicht alt werden.

Und wie sie passen! Der Kick bei den betont klein gehaltenen Bällchen ist wirklich das Wälzen der Hackbällchen in Dukkah, was zum Schluss des Bratvorgangs in der heißen Pfanne vorgenommen wird.

Die ursprüngliche Vinaigrette mit Grenadine erschien mir etwas süß, ich habe stattdessen säurebetonten türkischen Granatapfelsirup verwendet. Bestreut wurde der Salat bei uns mit einer großzügigen Portion Koriandergrün (Petersilie für die Korianderverächter), Minze und roten Rettichsprossen. So zaubert man auch im Winter etwas Sommer auf den Teller!

Aromatisch duftend und vielseitig einsetzbar: pikante Würzmischung Dukkah mit kräftigen Röstaromen

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Orientalischer Brot-Salat mit Dukkah-Lammhackbällchen Kategorien: Salat, Hauptspeise, Lamm, Brot, Orient Menge: 2 Personen Zutaten H HACKBÄLLCHEN 300 Gramm   Lammhackfleisch 1/2     Schalotte; feinst gehackt 1/2     Knoblauchzehe; fein zermust 1/2 Essl.   Dukkah (Würzmischung) 1     Ei 1 1/2 Essl.   Getrocknete Weißbrotbrösel       Salz       Pfeffer       Olivenöl; zum Braten 1 1/2 Essl.   Dukkah; zum Fertigstellen H BROT 125 Gramm   Fladenbrot 1 Essl.   Olivenöl 1/2 Teel.   Za'tar; ersatzweise Thymian H VINAIGRETTE 1/2     Knoblauchzehe; fein zermust 1/2     Schalotte; fein gehackt 2 Essl.   Rotweinessig 1 Essl.   Türkischer Granatapfelsirup (Nar eksisi)       Salz       Pfeffer 3 Essl.   Olivenöl H SALAT 1     Mini-Romanasalat; in mundgerechten Stücken 1-2 Handvoll   Bunter Pflücksalat (Babyspinat, roter Mangold,       -etc.) 1/4     Gurke; geschält, entkernt, in Würfeln 8     Radieschen; in Scheiben H ZUM BESTREUEN       Koriandergrün oder Petersilie       Minze       Rote Rettichsprossen; nach Belieben Quelle   eigenes Rezept inspiriert von lecker   Erfasst *RK* 23.01.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Das Lammhackfleisch mit den übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen gut durcharbeiten, bis es Bindung erhält. Aus dem Fleischteig 16 kleine Bällchen formen, diese abgedeckt kalt stellen.

Das Fladenbrot in Scheiben schneiden, diese in grobe Stücke reißen. Das Brot in eine ofenfeste Schale legen, Olivenöl und Za'tar zugeben und alles gut mischen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft etwa 10-15 Minuten rösten, bis das Brot braune Röststellen bekommt und knusprig wird.

Alle Zutaten für die Vinaigrette verrühren.

Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Fleischbällchen darin bei anfangs starker, dann reduzierter Hitze rundum braun braten. Am Schluss das ausgetretene Fett mit einem Löffel aus der Pfanne abschöpfen, die Würzmischung Dukkah über die Bällchen streuen und diese darin wenden. Pfanne vom Herd nehmen.

Alle Zutaten für den Salat zusammen mit dem Brot in eine große Schüssel geben und mit der Vinaigrette mischen. Die Dukkah-Hackbällchen darauf verteilen und mit den frischen Kräutern bestreuen.

Anmerkung Petra: superleckere Kombination.

=====

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Dukkah (Würzmischung) Kategorien: Gewürzmischung, Nuss, Ölsaat, Orient Menge: 1 Ansatz Zutaten 2 Essl.   Haselnusskerne 1 Essl.   Cashewkeme 1 Essl.   Pinienkerne 2 Essl.   Sesamsaat ungeschält 1-2 Teel.   Kreuzkümmelsaat 1 Essl.   Koriandersaat 1 Essl.   Schwarze Pfefferkörner 2 Teel.   Edelsüßes Paprikapulver 2-3 Teel.   Grobes Meersalz (Fleur de sel) 1 Teel.   Schwarze Sesamsaat H ZUM SERVIEREN       Fladenbrot       Kräftiges, fruchtiges Olivenöl Quelle   modifiziert nach   essen & trinken Januar 2007   Erfasst *RK* 23.01.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Haselnüsse, Cashew- und Pinienkerne mit einem schweren Messer nicht zu fein hacken. Mit der Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

Kreuzkümmel, Koriander und Pfeffer in einer Pfanne ohne Fett 1-2 Minuten rösten, etwas abkühlen lassen und im Mörser fein zerstoßen.

Nuss- und Gewürzmischung mit Paprika, Salz und schwarzem Sesam mischen.

Dukkah lässt sich vielseitig verwenden: als würzig-crunchige Brösel über Salate oder auf Suppen gestreut, aber auch in Panaden.

Klassisch ist es, Dukkah als Vorspeise zu Fladenbrot zu servieren. Dafür werden Fladenbrotstücke zuerst in Olivenöl, dann in die Würzmischung getunkt.

=====

Categories: Blogs, The Bread Feed

Mein Sparkling Mojito Martini

Chili und Ciabatta - January 23, 2018 - 8:00pm

Vor ein paar Jahren habe ich mir nach einem Artikel in der Bon Appetit das kleine Büchlein Champagne Cocktails* von Kim Haasarud zugelegt. Am ersten Weihnachtsfeiertag gab's daraus leicht verändert den Limoncello Sparkle als Küchen-Apéro: bei uns die Bezeichung für einen Cocktail, der in freudiger Erwartung des Essens in der Küche kredenzt und genossen wird (die im letzten Jahr komplett renovierte Küche ist nämlich ein echter Wohlfühlort für uns geworden :-))

Am Sonntag stand wieder ein ganz entspanntes Essen auf dem Plan: Bauernhähnchen und Fenchel in einer würzig-pikanten Bitterorangen-Marinade auf dem Blech geröstet nach einer Vorlage von Foodfreak/Ottolenghi - Rezept kommt :-) Im zweiten Backofen brutzelten Kartöffelchen, alles war gespült und aufgeräumt.

Perfekte Gelegenheit für eine Neu-Erprobung, einen Sparkling Mojito Martini aus gemuddelter Minze, Limettensaft, Barsirup, Citrus-Wodka und eigentlich Champagner, den wir in der Downsize-Variante allerdings diesmal durch Prosecco ersetzt haben. Wie auch schon beim Limoncello Sparkle haben wir die ursprünglich für ein Glas gedachten Grundzutaten auf zwei Gläser verteilt und dafür mehr vom Prickelwasser zugegeben. Ein ganz schön süffiges Getränk, das uns die Wartezeit mit Blick auf das langsam bräunende Hähnchen auf's Beste vertrieben hat!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Mein Sparkling Mojito Martini Kategorien: Getränk, Cocktail, Küchenapero Menge: 2 Gläser Zutaten 5-7     Minzblätter 30 ml   Limettensaft 30 ml   Barsirup 45 ml   Citrus-Wodka 200 ml   Champagner; oder Prosecco H SOWIE       Eis 2     Minzzweige; zum Dekorieren Quelle   modifiziert nach   Kim Haasarud   Champagne Cocktails   Erfasst *RK* 22.01.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Die Minzblätter zum Limettensaft und Barsirup geben und mit dem Barstößel leicht muddeln, mit Vodka und Eis mischen. Kräftig shaken und durch ein feines Sieb in 2 Martinigläser verteilen. Mit Champagner (oder Prosecco) auffüllen und mit einem Minzzweig garnieren.

Anmerkung Petra: Fruchtig-süffig ;-) Im Original wird für 1 Glas die Menge oben mit 45 ml Champagner aufgegossen.

=====

// <![CDATA[ // &lt;![CDATA[ // &amp;lt;![CDATA[ // &amp;amp;lt;![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = &amp;amp;#39;&amp;amp;#39;;var pfHeaderTagline = &amp;amp;#39;&amp;amp;#39;;var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = &amp;amp;#39;left&amp;amp;#39;;var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = &amp;amp;#39;&amp;amp;#39;;var pfBtVersion=&amp;amp;#39;2&amp;amp;#39;;(function(){var js,pf;pf=document.createElement(&amp;amp;#39;script&amp;amp;#39;);pf.type=&amp;amp;#39;text/javascript&amp;amp;#39;;pf.src=&amp;amp;#39;//cdn.printfriendly.com/printfriendly.js&amp;amp;#39;;document.getElementsByTagName(&amp;amp;#39;head&amp;amp;#39;)[0].appendChild(pf)})(); // ]]&amp;amp;gt; // ]]&amp;gt; // ]]&gt; // ]]>

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Categories: Blogs, The Bread Feed

Kräuter-Senf-Forelle mit gerösteten Kartoffelspalten

Chili und Ciabatta - January 18, 2018 - 8:00pm

Bei der Wahl des letztwöchigen "freitags kocht der Mann"-Essens hatte Helmut wieder einmal ein glückliches Händchen. Im Tiefkühler schlummern noch einige schöne Forellen aus eigenem Fang, also hat er mit einem größeren Exemplar ein Saiblings-Rezept aus der essen & trinken 2/2018 entsprechend abgewandelt.

Für dieses Backofengericht wandern zuerst gewürzte Kartoffelspalten auf's Blech (ich hatte ja erst Bedenken, die Spalten seien zu schmal geschnitten - aber gerade das hat sie schön knusprig werden lassen!), später gesellen sich mit einer Kräuterpaste bestrichene Fischfilets sowie Avocadostücke dazu. Wie man sieht, hat Helmut bei der Bestückung des Blechs seine künstlerische Ader voll ausgelebt ;-)  Der Fisch bleibt bei dieser Zubereitungsart schön saftig, dazu kommen die würzig-knusprigen Wedges und die cremige Avocado - dieses Rezept ist nicht nur optisch ein echter Winner!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Kräuter-Senf-Forelle mit gerösteten Kartoffelspalten Kategorien: Fisch, Kartoffel, Beilage, Kräuter, Backofen Menge: 2 Portionen Zutaten 2     Forellenfilets à 175 g mit Haut, entgrätet (hier       -von einer 570 g Forelle) H KRÄUTERAUFLAGE 1/2 Bund   Glatte Petersilie 1/2 Bund   Dill 1/2 Bund   Koriandergrün 1     Getrocknete Feige 1     Bio-Limette: abgeriebene Schale sowie Saft für       -die       -Kartoffelspalten 1 Teel.   Dijon-Senf 1 Teel.   Fleur de Sel 2 Essl.   Olivenöl H KARTOFFELSPALTEN 1 Teel.   Koriandersaat; gemörsert 1/2 Teel.   Chiliflocken       Limettensaft (s.o.) 2 Teel.   Olivenöl 400 Gramm   Festkochende Salatkartoffeln, der Länge nach in       -6 Spalten geschnitten (hier rotschalige)       Salz H AUSSERDEM 1     Avocado 1     Dillzweig; zur Garnitur Quelle   modifiziert nach   essen & trinken Heft 1/2018   Erfasst *RK* 18.01.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Den Backofen auf 220°C vorheizen.

Die Kartoffelspalten in eine Arbeitsschale geben, Olivenöl und die Gewürze (Koriandersaat, Chiliflocken, Salz) dazugeben und alles gut durchmischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kartoffelspalten darauf verteilen. Das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und 25-30 Minuten garen.

Die Forellenfilets in je 3 Teile schneiden.

Für die Kräuterauflage die Kräuter mit zarten Stielen sehr fein hacken, dabei einen Dillzweig zur Garnitur beiseite legen. Die Feige ebenfalls fein hacken. Alles mit 2 EL Olivenöl, dem Senf und der abgeriebene Limettenschale mischen. Die Paste salzen und auf den Forellensfilets verteilen. Abgedeckt kühl stellen.

Die Avocado entkernen und aus der Schale befreien, in walnussgroße Stücke schneiden und mit dem Limettensaft beträufeln. Abgedeckt beiseitestellen.

Nach 25-30 Minuten das Blech mit den Kartoffelspalten aus dem Backofen nehmen, die Forellenstücke dazulegen, ebenso die Avocadostücke. Alles für weitere 8-10 Minuten in den Ofen schieben (Gesamtgarzeit etwa 40 Minuten).

Das fertige Gericht mit dem abgezupften Dillblättchen bestreuen und sofort servieren

Anmerkung Petra: Super! Im Original werden Saiblingfilets verwendet.

=====

// <![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = '';var pfHeaderTagline = '';var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = 'left';var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = '';var pfBtVersion='2';(function(){var js,pf;pf=document.createElement('script');pf.type='text/javascript';pf.src='//cdn.printfriendly.com/printfriendly.js';document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(pf)})(); // ]]>

Categories: Blogs, The Bread Feed

Gemüse-Tagine mit Joghurt

Chili und Ciabatta - January 18, 2018 - 7:14am

Bei der Suche nach weiteren 5:2-tauglichen Rezepten (pro Person um 400-450 kcal) kam mir die aktuelle essen & trinken zu Hilfe.

In diesem Gemüse-Schmortopf vereinen sich Möhren, Knollensellerie, Topinambur (aus eigener Ernte), Tomaten und Kichererbsen, das ganze wird mit Kreuzkümmel, Safran, Rosinen und Zimt orientalisch gewürzt und zum Schluss mit Granatapfelkernen, Minze und Petersilie bestreut.

Ich habe das Gericht mit einem Klecks Joghurt anstatt des gerösteten Brotes als Beilage serviert. Darf es gerne wieder geben!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Gemüse-Tagine mit Kichererbsen und Joghurt Kategorien: Gemüse, Orient, Diät Menge: 2 Personen Zutaten 3/4 Teel.   Kreuzkümmelsamen 200 Gramm   Bundmöhren*; quer halbiert, dickere auch längs       -halbiert 200 Gramm   Knollensellerie*; in Spalten 200 Gramm   Topinambur*; halbiert 15 Gramm   Rosinen 1 Briefchen   Safran 2 Essl.   Heiße Gemüsebrühe; zum Einweichen 250 Gramm   Stückige Tomaten (Dose) 3 Teel.   Limettensaft (1 Limette) 10 Gramm   Honig 1/2 Teel.   Fleur de Sel       Piment d'Espelette 20 Gramm   Olivenöl       Salz       Pfeffer 75 ml   Gemüsebrühe 1/2     Zimtstange 200 Gramm   Gekochte Kichererbsen (Dose, hier selbst gekocht)       Frische Minzblätter; grob gehackt       Glatte Petersilie; grob gehackt 2 Essl.   Ausgelöste Granatapfelkerne 100 Gramm   Joghurt       Zitronensaft Quelle   modifiziert nach   essen & trinken 2/2018   Erfasst *RK* 17.01.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Den Kreuzkümmel in einem trockenen Topf anrösten, abkühlen lassen.

Rosinen und Safran in der heißen Brühe einweichen.

Limettensaft mit Honig, Fleur de Sel und Kreuzkümmel verrühren.

Den Backofen auf 190°C vorheizen.

Das Öl in einem Bräter erhitzen. Möhren, Sellerie und Topinambur darin bei mittlerer bis starker Hitze anbraten, bis braune Stellen auftreten, mit Salz und Pfeffer würzen. Limetten-Honig-Mischung, Tomaten, Gemüsebrühe, Safran-Rosinen-Mischung und Zimtstange zugeben, umrühren und einmal aufkochen lassen. Zudecken und für 40 Minuten auf die zweitunterste Schiene im Backofen schieben.

Die Kichererbsen in den Bräter geben, einmal umrühren, nochmal abschmecken und weitere 15 Minuten garen.

In der Zwischenzeit Joghurt mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Den Topf aus dem Ofen nehmen. Gemüse-Tagine mit den frischen Kräutern und den Granatapfelkernen bestreuen, den Joghurt dazu servieren.

Anmerkung Petra: Würziges Gemüsegericht, prima. Pro Person etwa 450 kcal.

*alles Gemüse geputzt gewogen

=====

// <![CDATA[ // &lt;![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = &#39;&#39;;var pfHeaderTagline = &#39;&#39;;var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = &#39;left&#39;;var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = &#39;&#39;;var pfBtVersion=&#39;2&#39;;(function(){var js,pf;pf=document.createElement(&#39;script&#39;);pf.type=&#39;text/javascript&#39;;pf.src=&#39;//cdn.printfriendly.com/printfriendly.js&#39;;document.getElementsByTagName(&#39;head&#39;)[0].appendChild(pf)})(); // ]]&gt; // ]]>

Categories: Blogs, The Bread Feed

Orangen-Passionsfruchtcreme mit Spekulatius

Chili und Ciabatta - January 17, 2018 - 7:14am

Heute trage ich ein Rezept nach, was bei uns an den Weihnachtsfeiertagen auf den Tisch kam: ein Schicht-Dessert mit marinierten Orangenfilets und einer angenehm säuerlichen Passionsfruchtcreme, dem Original hier abgeschaut. Annemarie Wildeisen verwendet Biberli, ein Schweizer Lebkuchengebäck mit Mandelfüllung, bei mir nahmen Spekulatius diese Stelle ein. Um der Nachspeise die winterliche Note zu nehmen, könnte man natürlich auch Amarettini, Cantuccini oer Löffelbiskuits verwenden.

Bei mir kam für die Creme fertig gekauftes Passionsfruchtpüree aus dem Vorrat zum Einsatz. Orangen und Creme lassen sich sehr gut vorbereiten, zusammengesetzt ist das Ganze schnell. Ein paar darüber gestreute Spekulatiusbrösel bringen etwas Crunch mit.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Orangen-Passionsfrucht-Creme mit Spekulatius Kategorien: Dessert, Keks, Creme, Früchte Menge: 6 Portionen Zutaten H CREME 150 Gramm   Passionsfruchtpüree; Maracujapüree, alternativ 8-12     Passionsfrüchte, je nach Grösse 1     Zitrone: Saft 1/2 Teel.   Gemahlene Vanille oder Mark einer Vanilleschote 120 Gramm   Zucker 90 Gramm   Butter 3     Eier 200 ml   Schlagsahne H ORANGENSALAT 6     Orangen (P: auch Blutorangen) 40 Gramm   Zucker 1 Teel.   Butter 2 Essl.   Orangenlikör; Cointreau 200 ml   Frisch gepresster Orangensaft (von 3-4 Orangen) 1     Sternanis 1 Teel.   Speisestärke 2 Essl.   Orangensaft H ZUM FERTIGSTELLEN       Spekulatius-Kekse Quelle   modifiziert nach   Annemarie Wildeisen   Kochen 12|2016   Erfasst *RK* 12.01.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Für den Orangensalat die Orangen filetieren: Dazu mit einem scharfen Messer von den Orangen oben und unten einen Deckel abschneiden, dann die Schale mitsamt weißer Haut abschneiden und die Filets aus den Trennhäuten schneiden. Das Fruchtfleisch in eine Schüssel geben, die Rückstände gut ausdrücken und den Saft auffangen. Mit frisch gepresstem Saft auf 200 ml auffüllen.

Den Zucker in einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze zu goldbraunem Karamell schmelzen, dabei erst vorsichtig rühren, wenn der Zucker sich verflüssigt. Die Butter einrühren und Orangenlikör sowie Orangensaft beifügen. Sternanis dazugeben und alles köcheln lassen, bis sich der Karamell vollständig aufgelöst hat und die Flüssigkeit zur Hälfte eingekocht ist. Speisestärke und Saft glattrühren, hinzufügen und unter Rühren noch einmal aufkochen. Vom Herd nehmen und über die Orangen in der Schüssel gießen. Mit Klarsichtfolie zugedeckt abkühlen lassen, dabei den Sternanis nach 15 Minuten entfernen, damit er nicht zu stark vorschmeckt (kann bis hierher schon gut am Vortag vorbereitet werden).

Für die Passionsfruchtcreme bei Verwendung von frischen Passionsfrüchten: die Passionsfrüchte halbieren und mit einem Teelöffel das Fruchtfleisch mit den Kernen in einen hohen Becher schaben. Mit dem Stabmixer 5 Sekunden anpürieren, dann die Masse durch ein feines Sieb passieren und 150 ml abmessen.

Passionsfruchtpüree, Zitronensaft, Vanille, Zucker und Butter in einen kleinen Topf geben. Bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann vom Herd nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen.

Die Eier nacheinander mit einem Schneebesen gut unterrühren. Dann die Masse wieder auf die Herdplatte geben und bei milder bis mittlerer Hitze unter Rühren nochmals 3-4 Minuten erhitzen, bis die Creme dick wird. Sofort durch ein feines Sieb in eine Schüssel passieren. Die Oberfläche der Creme mit Klarsichtfolie bedecken, damit sich keine Haut bildet. Mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Die Sahne steif schlagen und unter die vorbereitete Passionsfruchtcreme ziehen. Nochmals kalt stellen.

Zum Anrichten die Orangen aus dem Saft nehmen und sehr gut abtropfen lassen. Den Saft in einem tiefen Teller bereitstellen.

Etwas Passionsfruchtcreme in 6 Dessertgläser oder -schalen verteilen. Einige Spekulatiusscheiben im Saft wenden und auf die Creme geben (hier 2 pro Portion). Einige Orangenfilets sowie wieder etwas Creme darübergeben und nochmals Orangenfilets darauf legen (P: sternförmig). Zum Servieren mit Spekulatiusbröseln bestreuen.

Anmerkung Petra: schönes fruchtig-säuerliches Dessert, die Brösel geben Crunch. Gab's hier auf 2 Tage verteilt: Creme und Orangenfilets habe ich getrennt im Kühlschrank aufbewahrt und vor dem Servieren zusammengebaut.

Im Original werden anstelle von Spekulatius "Biberli" verwendet, ein Schweizer Lebkuchengebäck mit Mandelfüllung. Amarettini, Cantuccini oder Löffelbiskuits gehen natürlich auch.

=====

var pfHeaderImgUrl = '';var pfHeaderTagline = '';var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = 'left';var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = '';var pfBtVersion='2';(function(){var js,pf;pf=document.createElement('script');pf.type='text/javascript';pf.src='//cdn.printfriendly.com/printfriendly.js';document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(pf)})();
Categories: Blogs, The Bread Feed

Chili Bread Bowl for the Super Bowl

Artisan Bread in 5 - January 16, 2018 - 7:32am

I have to admit that I watch football once a year. The Super Bowl is my kind of game; more about food and music, than actual football. Although I do regret missing the Vikings big game this weekend. Everyone gets excited about a good ending. Fingers crossed we will not only be hosting the Super Bowl in MN, but our team will also play a starring role. I know some of you will be disappointed in my laissez faire attitude, but I really do take the food for this game seriously, so it makes me oddly qualified to write this post. Among other things I’m making chili in my crock pot, baking crusty rolls and creating these super tasty chili bread bowls.

Chili Bread Bowl:

1 batch chili ( I used one from Skinnytaste Fast and Slow by Gina Homolka)

Your favorite toppings: cheese, avocado, onion, salsa, etc.

2 pounds Master Recipe from any of our books:

The New Artisan Bread in Five Minutes a Day or
The New Healthy Bread in Five Minutes a Day or
Gluten-Free Artisan Bread in Five Minutes a Day

Divide the dough into 6 equal pieces and bake as directed here. (You’ll allow them to rest for 45 minutes and bake for about 20 minutes or until golden-brown.)

Allow the rolls to cool, then cut off the top and hollow out the middle. Don’t cut out too much of the interior or the chili may soak right through the bread. Save the scraps to make croutons or a savory bread pudding.

Place the hollowed out rolls on a baking sheet.

Stuff them full of chili.

Top with cheese

and bake until it melts.

Top with your favorite chili condiments. Go TEAM!!!!

Nachgebacken: Raurisrustis

Chili und Ciabatta - January 14, 2018 - 7:26am

Noch vor Weihnachten beim Plötzblog entdeckt, das Rezept sofort ausgedruckt und für den nächsten Backtag in die Küche gelegt: die Raurisrustis.

Freitags kocht ja eigentlich der Mann, doch als Helmut aus dem Büro nach Hause kam, lockten die gerade aus dem Ofen geholten und noch warmen Rustis so sehr, dass wir das warme Essen auf den Abend verschoben und uns erst mal gemütlich zu einer Brotzeit an den Tisch gesetzt haben.

Knusprige, aber nicht zu dicke Kruste, eine lockere Krume und ein wunderbar vollmundiger Geschmack - diese Brötchen wandern auf der Lieblingsskala ganz weit nach oben!

Meine Brötchen sehen etwas anders aus als die von Lutz, dabei dachte ich, ich hätte mich an seine Beschreibung gehalten. Ich habe jeweils 2 grob rund geformte Teiglinge aufeinandergelegt, bemehlt und mit einem Rundholz mittig kräftig eingedrückt und leicht plattgewalzt. Beim Backen ist diese "Sollbruchstelle" schön aufgerissen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Raurisrustis Kategorien: Brot, Brötchen Menge: 9 Stück Zutaten H SAUERTEIG 50 Gramm   Weizenmehl 550 50 Gramm   Wasser (50°C) 5 Gramm   Anstellgut H VORTEIG 100 Gramm   Weizenmehl 550 100 Gramm   Wasser (kalt) 0,1 Gramm   Frischhefe H AUTOLYSE-TEIG 250 Gramm   Weizenmehl 550 150 Gramm   Wasser (kalt) H HAUPTTEIG       Sauerteig       Vorteig       Autolyse-Teig 25 Gramm   Roggenmehl 997 75 Gramm   Weizenmehl 550 10 Gramm   Salz 5 Gramm   Frischhefe 15 Gramm   Flüssigmalz (inaktiv) 10 Gramm   Butter Quelle   nach   Plötzblog   Erfasst *RK* 22.12.2017 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Die Sauerteigzutaten mischen und 12-16 Stunden bei Raumtemperatur (ca. 20°C) reifen lassen.

Die Vorteigzutaten mischen und 12-20 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen.

Mehl und Wasser für den Autolyse-Teig mischen und bei 16-18°C über 8-12 Stunden ruhen lassen.

Sämtliche Zutaten 5 Minuten auf niedrigster Stufe zu einem glatten und leicht klebrigen Teig kneten (Teigtemperatur ca. 23°C).

Den Teig 2 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen. Nach 30 und 60 Minuten dehnen und falten.

Den Teig in 45 g-Teiglinge portionieren. Je zwei Teiglinge aufeinander legen, bemehlen, mittig der Länge nach eindrücken und länglich ausrollen, sodass der Schluss offen bleibt.

Mit Schluss nach unten ca. 60 Minuten im Leinen bei Raumtemperatur reifen lassen.

Bei 250°C fallend auf 230°C mit Dampf ca. 18-20 Minuten backen.

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 4 Stunden

Zubereitungszeit gesamt: ca. 16-24 Stunden

Anmerkung Petra: Wunderbares Rezept: Ganz umkompliziert zu machen, der Teig hat eine angenehme Konsistenz. Die fertigen Brötchen haben eine knusprige, aber nicht zu dicke Kruste und eine offenporige Krume, sehr aromatischer Geschmack. Favoriten!

Ich habe Sauerteig und Vorteig am Vorabend um 18 Uhr angesetzt, den Autolyseteig um 22 Uhr. Am nächsten Morgen gegen 8.30 den Teig geknetet. Teig löst sich komplett von der Schüssel. Teiglinge von 45 g erst grob rund geformt, dann aufeinandergesetzt und mit dem Rundholz eingedrückt und ausgerollt. Gebacken 17 Minuten im Primus bei 240°C (290° Oberhitze, 200°C Unterhitze, 2 1/2 Stunden Vorheizzeit).

=====

// <![CDATA[ // &lt;![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = &#39;&#39;;var pfHeaderTagline = &#39;&#39;;var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = &#39;left&#39;;var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = &#39;&#39;;var pfBtVersion=&#39;2&#39;;(function(){var js,pf;pf=document.createElement(&#39;script&#39;);pf.type=&#39;text/javascript&#39;;pf.src=&#39;//cdn.printfriendly.com/printfriendly.js&#39;;document.getElementsByTagName(&#39;head&#39;)[0].appendChild(pf)})(); // ]]&gt; // ]]>

Categories: Blogs, The Bread Feed

Mayo-Miso-marinierte Schweinekoteletts auf Reis mit marinierten Radieschen und Kresse

Chili und Ciabatta - January 10, 2018 - 11:09am

Ein weiteres Rezept der Bon Appetit vom Dezember 2017 habe ich gleich beim Lesen auf die Nachkochliste gesetzt. Im Original wird es mit thin cross-cut bone-in short ribs (flanken style), einem speziellen Schnitt von Rinderquerrippe gemacht, als Alternative war Schweinekotelett genannt. Ein letztes Paar Duroc-Koteletts lag noch im Tiefkühler, passte also.

Das Gericht habe ich am Wochenende nach einem Wandertag gekocht: es ist richtig schnelle Küche, die wenig Arbeit macht. Die Sauce ist aus fertigen Zutaten fix zusammengerührt - hier habe ich tatsächlich auf käufliche Mayonnaise zurückgegriffen, für 2 El mache ich keine selbst. Mariniert wird das Fleisch nur kurz, solange der Reis gart.

Schon bald steht dann so ein appetitanregender Teller vor einem. Und beim Versuchen macht sich Freude breit, das schmeckt wirklich klasse! Pikante cremige Sauce, säuerlich-knackige Radieschen, butterzartes, würziges Fleisch auf dampfendem Jasminreis - da passt alles :-)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Mayo-Miso-marinierte Schweinekoteletts auf Reis mit marinierten Radieschen und Kresse Kategorien: Fleisch, Schwein, Reis, Gemüse Menge: 2 Personen Zutaten H FÜR DAS FLEISCH 30 Gramm   Rotes oder weißes Miso (P: Genmai Miso) 45 Gramm   Mayonnaise 1 1/2 Essl.   Reisessig; nach Geschmack mehr 2     Schweinekoteletts, gute Qualität (P: Duroc) 2 Essl.   Erdnussöl; zum Braten       Sriracha; zum Abschmecken H SOWIE 1 Bund   Kleine Radieschen 1 Essl.   Reisessig       Salz H DAZU       Gedämpfter Jasminreis (hier von 125 g Jasminreis) 1 Bund   Brunnenkresse (P: 1 Beet Kresse) Quelle   Bon Appetit   Erfasst *RK* 10.01.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Miso, Mayonnaise und Reisessig in einer kleinen Schüssel verrühren. Die Koteletts in eine Arbeitsschale legen, trockentupfen und leicht salzen. Alles bis auf 2-3 El der Miso-Mayo-Mischung über das Fleisch gießen, dieses wenden, damit alles gleichmäßig mit der Sauce überzogen ist. Restliche Mischung mit Sriracha nach Geschmack würzen, nach Belieben noch etwas Essig zugeben, beiseite stellen.

Die Radieschen in dünne Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit 1 El Reisessig mischen, salzen, umrühren.

Den Reis garen. Den Backofen auf Warmhaltestufe bringen (P: 62°C)

Eine große Pfanne (P: ovale Fischpfanne) mittel-hoch erhitzen (P: Stufe 8 von 9, beim Einlegen auf 7 reduziert). Wenn die Pfanne heiß ist, das Öl zugießen und schwenken. Die Koteletts einlegen und so lange unbewegt braten, bis die Unterseite schön braun und stellenweise dunkelbraun ist. Umdrehen und die andere Seite ebenfalls braun braten (P: erste Seite 4 Minuten, zweite Seite 2 Minuten, dann 5 Minuten im Ofen ruhen lassen).

Den Reis auf 2 Teller verteilen, die Koteletts darauf legen und mit der Sauce beträufeln. Die Radieschen und die Kresse obenauf geben.

Anmerkung Petra: geniales Rezept, tolles Zusammenspiel der Aromen und Texturen. Das Fleisch war rosa gebraten und wunderbar zart.

Im Original mit "thin cross-cut bone-in short ribs flanken style", also Rinderquerrippe in einem speziellen Schnitt.

=====

// <![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = '';var pfHeaderTagline = '';var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = 'left';var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = '';var pfBtVersion='2';(function(){var js,pf;pf=document.createElement('script');pf.type='text/javascript';pf.src='//cdn.printfriendly.com/printfriendly.js';document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(pf)})(); // ]]>

Categories: Blogs, The Bread Feed

Rote-Linsensuppe mit Curry, Tomaten und Kokosmilch

Chili und Ciabatta - January 9, 2018 - 8:00pm

In der Bon Appetit vom Dezember war mir eine Curried Lentil, Tomato and Coconut Soup von Meister Yotam Ottlenghi begegnet, die auf der Webseite ausgezeichnete Bewertungen erhalten hatte. Kurz mal überschlagen: die Suppe müsste sich etwas abgewandelt doch auch für unsere 5:2-Fastentage eignen? Sehr erfreulich, das tat sie tatsächlich.

Ich habe also kurzerhand die Tomatenmenge verdoppelt, dafür Linsen und Kokosmilch halbiert und die Wassermenge so eingestellt, dass ich am Schluss auf 1 l Suppe und damit 2 Teller pro Person kam (ich musste doch tatsächlich immer wieder einen Schluck Wasser zugeben, weil Helmut schon vorab von der fertigen und auf's Abendessen wartenden Suppe naschte... ;-))

Wie einige Kommentatoren anmerkten, ist es verblüffend, was man im Zusammenspiel dieser wenigen Zutaten herausholen kann. Eine große Rolle spielt natürlich gutes Currypulver. Ich habe eine Mischung aus herkömmlichem milden und dem von mir so geliebten scharfen gerösteten Kings Sri Lanka Currypulver verwendet, dafür konnte ich auf die Chiliflocken verzichten.

Den Finish erhält die Suppe durch etwas zurückbehaltene Kokosmilch, frischen Koriander und - unverzichtbar - einen guten Spritzer Limettensaft. Köstlich!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Rote-Linsensuppe mit Curry, Tomaten und Kokosmilch Kategorien: Suppe, Gemüse, Kokos, Vegan, Diät Menge: 2 Personen 1 Liter Zutaten 10 Gramm   Natives Kokosöl 100 Gramm   Zwiebelwürfelchen 1     Knoblauchzehe; fein gehackt 5 cm   Ingwer; fein gerieben 1 Essl.   Currypulver (P: 1/2 El Sri Lanka roasted*, 1/2 El       -mild)       Chiliflocken*; nach Belieben 80 Gramm   Rote Linsen 400 Gramm   Stückige Tomaten (Dose) 500 ml   Wasser; Menge anpassen (s.u.) 4 Essl.   Gehackte Korianderblätter mit zarten Stängeln 200 Gramm   Kokosmilch H ZUM SERVIEREN 2 Essl.   Von der Kokosmilch oben       Frischer Koriander; gehackt 1     Limette; in Vierteln Quelle   modifiziert nach   Yotam Ottolenghi   Bon Appetit   Erfasst *RK* 09.01.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Das Kokosöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln bei nicht zu großer Hitze etwa 8 Minuten braten, bis sie weich und goldbraun sind. Knoblauch, Ingwer, Currypulver und nach Belieben Chiliflocken zugeben und weitere 2 Minuten rührbraten. Nun die Linsen einrühren und eine weitere Minuten mitbraten. Tomaten, Koriandergrün und Salz zugeben und mit Wasser auf 1 l auffüllen, mit Pfeffer würzen. 2 El Kokosmilch abnehmen, den Rest zur Suppe gießen. Alles zum Kochen bringen, die Temperatur reduzieren und alles etwa 20-25 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen zwar weich, aber noch nicht zerfallen sind. Die Konsistenz und Menge gegebenenfalls mit Wasser anpassen, nochmal abschmecken.

Zum Servieren die Suppe in Teller geben, etwas von der Kokosmilch daraufträufeln und mit frischem Koriander bestreuen. Die Limettenviertel dazu reichen.

Anmerkung Petra: wunderbar würzige Suppe! Ich wollte erst Gemüsebrühe verwenden, habe dann aber doch nur Wasser zum Aufgießen genommen - das passt! Ich habe einen Topf mit Füllmengen- Markierungen, habe so viel Wasser hinzugefügt, dass am Schluss 1 l im Topf war. Der Limettensaft gibt den letzten Schliff!

*Bei mir war scharfes Sri Lanka Curry im Einsatz, deshalb habe ich auf die Chiliflocken verzichtet.

Ich habe die Zutatenmengen des Originals so verändert (doppelte Menge Tomaten, halbe Menge Linsen und Kokosmilch), dass das Rezept in unsere 5:2 Vorgaben passt, es hat so etwa 440 kcal pro Person, schmeckt aber überhaupt nicht nach lowcal.

Die Suppe (ohne die Garnierung) kann bis zu drei Tage vorher gekocht werden. In dem Fall abkühlen lassen, abdecken und kalt aufbewahren.

=====

Categories: Blogs, The Bread Feed

Experience Baltic Rye at its Source

The Rye Baker - January 6, 2018 - 9:29am

On September 25, 2018, I’ll be leading a group of up to 20 bakers and bread enthusiasts on a 12-day bakers’ tour of coastal Finland and Latvia. We’ll explore the cities and countryside, visit farms and mills, meet with national bakers’ associations. And, most important, we’ll learn from the bakers who produce some of the […]

The post Experience Baltic Rye at its Source appeared first on THE RYE BAKER.

Categories: Blogs, The Bread Feed

Kurkuma-Fisch mit Gurken und Dill auf Reisnudeln

Chili und Ciabatta - January 5, 2018 - 8:05am

Für den ersten Tag nach den Weihnachtsfeiertagen hatte ich mir ein asiatisches Fisch-Rezept der Bon Appetit ausgesucht - nach mehrgängiger Festtagsküche sollte es etwas leichter werden.

Die Rechnung ist komplett aufgegangen: der vom vietnamesischen Cha Ca La Vong inspirierte Teller ist nicht nur schnell gemacht, sondern hat uns mit seiner pikanten Frische (Nuoc Cham!) auch ausgezeichnet geschmeckt.

Dill hätte ich in einem vietnamesischen Rezept nicht erwartet, das Kraut war aber von den Feiertagen noch in größerer Menge und wunderbar frisch im Kühlschrank (es lebe die 0°C-Zone!). Dort lag auch noch eine halbe Gurke, die das Gericht sehr gut ergänzt hat. Leider hatte ich nur eine kleine Packung TK-Kabeljau im Vorrat, hier wäre die Originalmenge deutlich besser gewesen. Dagegen fand ich die Menge an Reisnudeln sehr üppig bemessen, eine Korrektur habe ich im Rezept unten eingearbeitet.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4 Titel: Kurkuma-Fisch mit Gurken und Dill auf Reisnudeln Kategorien: Nudel, Fisch, Kräuter, Asien Menge: 2 Personen Zutaten H NUOC CHAM 2 klein.   Rote Chilis; nach Belieben entkernt, fein gehackt 2 Essl.   Fischsauce 2 Essl.   Limettensaft, frisch gepresst 1 Essl.   Palmzucker 1     Knoblauchzehe; fein zermust 60 ml   Wasser H SOWIE 140 Gramm   Reis-Vermicelli 2 cm   Frischer Ingwer; gerieben 1/2 Teel.   Kurkuma 1     Knoblauchzehe; fein zermust 2 Essl.   Öl 300-350 Gramm   Kabeljau*; in Stücken von 5 cm       Salz       Pfeffer 1 Essl.   Öl; zum Braten 1 groß.   Bund Dill; grob gehackt 4     Frühlingszwiebeln; Weißes der Länge nach in       -feinen Streifen, Grünes in 5 cm Stücken 1/2     Gurke; geschält, entkernt, in Würfelchen 1 cm       -Kantenlänge 3 Essl.   Grob gehackte geröstete Erdnüsse Quelle   Bon Appetit   Erfasst *RK* 05.01.2018 von   Petra Holzapfel Zubereitung

Für das Nuoc Cham Chilis, Fischsauce, Limettensaft, Zucker, Knoblauch und kaltes Wasser verrühren, beiseite stellen.

Die Nudeln nach Packungsbeilage garen, abgießen, mit kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen.

Ingwer, Kurkuma, Knoblauch und das Öl in einer Schüssel verrühren. Den Fisch zugeben, salzen und pfeffern.

Restliches Öl in einer nicht haftenden Pfanne erhitzen. Die Fischmischung zugeben und unter gelegentlichem Wenden etwa 4 Minuten braten, bis der Fisch gerade eben durch ist. Gurkenwürfelchen, Dill und das Grüne der Frühlingszwiebeln zugeben, vorsichtig vermischen, dann noch etwa 30 Sekunden weiterbraten, bis das Grün anfängt, weich zu werden.

Nudeln, Pfanneninhalt und Erdnüsse auf 2 Teller verteilen und die Frühlingszwiebelstreifchen daraufstreuen. Nuoc Cham separat dazu reichen.

Anmerkung Petra: ganz wunderbares Essen! Im Original 180 g Glasnudeln, das fand ich aber eindeutig zu viel. Die Gurkenwürfelchen stammen von mir, machen sich aber prima.

*Ich hatte etwas weniger Fisch (TK, 237,5 g) und den etwas kleiner geschnitten, mehr wäre aber eindeutig besser gewesen.

=====

// <![CDATA[ var pfHeaderImgUrl = '';var pfHeaderTagline = '';var pfdisableClickToDel = 0;var pfHideImages = 0;var pfImageDisplayStyle = 'left';var pfDisablePDF = 0;var pfDisableEmail = 0;var pfDisablePrint = 0;var pfCustomCSS = '';var pfBtVersion='2';(function(){var js,pf;pf=document.createElement('script');pf.type='text/javascript';pf.src='//cdn.printfriendly.com/printfriendly.js';document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(pf)})(); // ]]>

Categories: Blogs, The Bread Feed

Palanga Rye/Ruginė Duona iš Palangos (Lithuania)

The Rye Baker - January 4, 2018 - 5:36pm

Rye %: 90% Stages: Sourdough sponge, Scald, Scald-sponge (Opara), Yeast sponge, Final dough Leaven: Rye sour culture, Instant yeast Start to Finish: 24-30 hours Hands-on Time: 45-50 minutes Yield: One 3¼ lb/1.46 kg loaf My weakness for Baltic rye breads took over when I found this recipe in a Polish blog. Just to set the […]

The post Palanga Rye/Ruginė Duona iš Palangos (Lithuania) appeared first on THE RYE BAKER.

Categories: Blogs, The Bread Feed

Pages

Subscribe to The Fresh Loaf aggregator